NEWS

Hans-Jochen Vogel (SPD) mit 94 Jahren in M├╝nchen gestorben

Hans-Jochen Vogel (94), der seit 14 Jahren gemeinsam mit seiner zweiten Ehefrau Liselotte in einer Seniorenresidenz in M├╝nchen lebte, ist tot. Archivfoto: by Agentur -pdh-

M├ťNCHEN. - Helmut Schmidt lobte ihn einst als ÔÇ×ein in jeder Hinsicht unbestechlicher Geist und verl├Ąsslicher BeraterÔÇť. Jetzt ist Hans-Jochen Vogel, der Elder Statesman der SPD, im Alter von 94 Jahren in seiner Wahlheimat M├╝nchen gestorben.

1926 in G├Âttingen geboren, absolvierte Hans-Jochen Vogel 1943 sein Kriegsabitur, wurde als Soldat dann zweimal verletzt, ehe er in Pisa in US-Kriegsgefangenschaft geriet.

Sein Jurastudium begann er nach dem Krieg und trat 1950 in die SPD ein. Zehn Jahre sp├Ąter wurde er in M├╝nchen mit nur 34 Jahren j├╝ngster Oberb├╝rgermeister Deutschlands. 1972 holte er die Olympischen Spiele in die bayerische Landeshauptstadt.

Seine steile Politkarriere f├╝hrte ihn unter Kanzler Helmut Schmidt als Bau- und sp├Ąter Justizminister in die Bundespolitik, ehe er 1981 Berliner B├╝rgermeister wurde. Schon f├╝nf Monate sp├Ąter war nach seiner j├Ąhen Abwahl Schluss und er wurde Oppositionschef in Berlin.

1983 forderte er als sozialdemokratischer Kanzlerkandidat Amtsinhaber Helmut Kohl (CDU) heraus und quittierte eine deftige Niederlage. Als sp├Ąterer Parteivorsitzender und Fraktionschef der SPD im Bundestag erwarb er sich h├Âchste Anerkennung.

Der ÔÇ×Mister Klarsichth├╝lleÔÇť und ÔÇ×B├╝roklammerÔÇť erwarb sich ebenso neidische wie liebevoll gemeinte Spitznamen, weil er meistens besser vorbereitet war und mehr Akten studiert hatte, als fast alle seiner politischen Mitstreiter.

Hans-Jochen Vogel, dessen Bruder Bernhard in der CDU eine andere politische Richtung eingeschlagen hatte, war ├╝ber Parteigrenzen hinaus ein anerkannter Politiker, den Sigmar Gabriel, Ex-SPD-Vorsitzender, als ÔÇ×herzensguten MenschenÔÇť beschreibt: ÔÇ×Ein gro├čer Politiker und Sozialdemokrat!ÔÇť