NEWS

Merkel: ÔÇ×Der Brexit ist ein tiefer Einschnitt f├╝r uns alleÔÇť

Sieht den Brexit als ÔÇ×tiefen Einschnitt f├╝r uns alleÔÇť: Kanzlerin Angela Merkel. Archivfoto: Agentur -pdh-

BERLIN. - Nach 47 Jahren Mitgliedschaft verl├Ąsst Gro├čbritannien die Europ├Ąische Union. Dies sei ein ÔÇ×tiefer EinschnittÔÇť f├╝r Deutschland wie f├╝r alle Mitgliedsstaaten der EU, betont Bundeskanzlerin Merkel in ihrem aktuellen Podcast.

Gleichzeitig unterstreicht sie, dass Deutschland ÔÇ×enger Partner und Freund Gro├čbritanniens
bleibenÔÇť m├Âchte ÔÇô ÔÇ×denn uns einen gemeinsame WerteÔÇť. Mit Blick auf die k├╝nftigen Beziehungen Gro├čbritanniens zur EU seien jetzt intensive Verhandlungen notwendig.

Die Europ├Ąische Union der verbliebenen 27 Staaten werde alles daran setzen, Europa weiter erfolgreich zu entwickeln.

Bei allen Ver├Ąnderungen, die der Austritt Gro├čbritanniens mit sich bringt, ist es der Kanzlerin wichtig zu betonen, dass die Europ├Ąische Union und die Bundesrepublik gut vorbereitet sind. ÔÇ×Gl├╝cklicherweise ist es uns gelungen, ein Austrittsabkommen zu verabschieden,ÔÇť sagt Merkel.

F├╝r die B├╝rger wurden so bereits im Vorfeld sichere Grundlagen geschaffen. Im Abkommen sind die Rechte f├╝r EU-B├╝rger in Gro├čbritannien und f├╝r Briten in der EU dauerhaft geregelt.

Bis zum 31.12. dieses Jahres gilt zudem eine ├ťbergangsphase ÔÇô in dieser Zeit ├Ąndert sich f├╝r beide Seiten nichts ÔÇô sowohl f├╝r die Menschen als auch f├╝r die Unternehmen.

In jedem Fall st├╝nden intensive Verhandlungen mit Gro├čbritannien an. ÔÇ×Das wird dieses Jahr bestimmenÔÇť, so Merkel.

Diese w├╝rden von der Europ├Ąischen Kommission, insbesondere von Michel Barnier, stellvertretend f├╝r die Mitglieder gef├╝hrt, um ein einheitliches Auftreten gegen├╝ber Gro├čbritannien sicherzustellen. Vorbild f├╝r einen k├╝nftigen Vertrag seien internationale Handelsabkommen.

Die Kanzlerin verweist auf den integrierten Binnenmarkt und dessen Grundfreiheiten. ÔÇ×Je mehr Gro├čbritannien von den Bedingungen des Binnenmarkts abweichen wird, umso st├Ąrker werden nat├╝rlich auch die Ver├Ąnderungen unserer zuk├╝nftigen Beziehungen sein,ÔÇť sagt Merkel.

Sie hoffe, dass die EU und Gro├čbritannien schnellstm├Âglich ein gutes, langfristiges und umfassendes Abkommen schlie├čen.

Link zum Webangebot: https://www.bundesregierung.de/breg-de/mediathek/die-kanzlerin-direkt/podcast-der-kazlerin-1717502