Hessen-SPD fordert fr├╝here Entscheidung ├╝ber Kanzlerkandidatur

Hessens SPD-Chef und stellvertretender Bundesvorsitzender Thorsten Sch├Ąfer-G├╝mbel. Foto: djv-Bildportal

BERLIN / WIESBADEN. - Der Tageszeitung Rheinische Post hat der hessische SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Sch├Ąfer-G├╝mbel (TSG) ein Interview zur Krise der Sozialdemokratie in Deutschland gegeben. Angesicht der aktuellen Umfragewerte, so TSG am Montag, m├╝sse die SPD offensiver und klarer werden.

Es sei immer klar gewesen, dass die SPD sp├Ątestens Anfang 2017 einen Kanzlerkandidaten haben sollte. Den k├Ânne man dann im Fr├╝hsommer auf einem Parteitag k├╝ren.

Unabh├Ąngig davon sei er der Auffassung, dass die Sozialdemokraten vor der NRW-Wahl (Mai 2017) eine ganz klare Vorstellung brauchen. Das sei machbar.