NEWS

Servus, Horst Seehofer – Danke fĂŒr alles, aber nun ist Schluss

Stationen im politischen Leben des Horst Seehofer seit 2000. Archivbilder: -pdh-

MÜNCHEN. - Wenn die CSU in Bayern noch alle ihre Sinne beisammen hat, wird der bisherige CSU-Vorsitzende Horst Seehofer ab kommendem Wochenende ein Vorsitzender auf Abruf sein.

Und dieser sollte schnellstmöglich kommen, um weiteren Schaden von der frĂŒheren bayerischen Volkspartei abzuwenden, die einst den rebellischen SĂŒdstaat mit absoluter Mehrheit regierte und nun auf magere 33 Prozent absackte.

Franz-Josef Strauß wĂŒrde sich im Grab umdrehen, wĂŒrde er das destruktive Handlungsmuster seines politischen Erben erleben mĂŒssen.

Der nicht nur in Bayern, sondern inzwischen auch in Berlin und im Bundesgebiet zum unbeliebtesten Politiker gekĂŒrt wurde, ein Ergebnis seiner unbeherrschten und unberechenbaren Politik zum Schaden des Ansehens der deutschen Politik generell.

Und daher sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel auch endlich einmal die Kraft aufbringen, den Störenfried auch aus seinem Amt als Bundesinnenminister heraus zu befördern.

Wenn nötig auch mit Gewalt, und wÀre es auch das Letzte, was sie in lichten Momenten noch hinbekommt.