NEWS

Auto rast in Menschenmenge: Tote und Verletzte in M├╝nster

M├ťNSTER / BERLIN. - Mit Best├╝rzung hat die Bundesregierung das Geschehen in M├╝nster zur Kenntnis genommen. Dort war am heutigen Nachmittag in der Innenstadt ein Kleintransporter in eine Menschenmenge gerast.

Wie die Polizei mitteilte, sind drei Tote zu beklagen. Au├čerdem wurden mehrere Dutzend Menschen verletzt. Unter den Toten befindet sich laut Polizei auch der Fahrer des Wagens.

Bundeskanzlerin Merkel zeigt sich zutiefst ersch├╝ttert. Sie erkl├Ąrte, es werde alles Denkbare zur Aufkl├Ąrung der Tat getan. Den Sicherheitsbeh├Ârden vor Ort, dankte sie f├╝r ihren Einsatz. Bundeskanzlerin Angela Merkel erkl├Ąrte, sie sei zutiefst ersch├╝ttert.

Es werde alles zur Unterst├╝tzung der Opfer und ihrer Angeh├Ârigen getan. Die Kanzlerin dankte den Einsatzkr├Ąften vor Ort. Die Polizei in M├╝nster und NRW arbeitet weiter mit Hochtouren an der Aufkl├Ąrung des Sachverhalts.

Wie Bundesinnenminister Horst Seehofer erkl├Ąrte, stehen die Sicherheitsbeh├Ârden des Bundes in engem Austausch mit den Beh├Ârden in Nordrhein-Westfalen. ÔÇ×Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angeh├Ârigen und FreundenÔÇť, so der Minister.