NEWS

Auto rast in Menschenmenge: Tote und Verletzte in M√ľnster

M√úNSTER / BERLIN. - Mit Best√ľrzung hat die Bundesregierung das Geschehen in M√ľnster zur Kenntnis genommen. Dort war am heutigen Nachmittag in der Innenstadt ein Kleintransporter in eine Menschenmenge gerast.

Wie die Polizei mitteilte, sind drei Tote zu beklagen. Außerdem wurden mehrere Dutzend Menschen verletzt. Unter den Toten befindet sich laut Polizei auch der Fahrer des Wagens.

Bundeskanzlerin Merkel zeigt sich zutiefst ersch√ľttert. Sie erkl√§rte, es werde alles Denkbare zur Aufkl√§rung der Tat getan. Den Sicherheitsbeh√∂rden vor Ort, dankte sie f√ľr ihren Einsatz. Bundeskanzlerin Angela Merkel erkl√§rte, sie sei zutiefst ersch√ľttert.

Es werde alles zur Unterst√ľtzung der Opfer und ihrer Angeh√∂rigen getan. Die Kanzlerin dankte den Einsatzkr√§ften vor Ort. Die Polizei in M√ľnster und NRW arbeitet weiter mit Hochtouren an der Aufkl√§rung des Sachverhalts.

Wie Bundesinnenminister Horst Seehofer erkl√§rte, stehen die Sicherheitsbeh√∂rden des Bundes in engem Austausch mit den Beh√∂rden in Nordrhein-Westfalen. ‚ÄěMeine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angeh√∂rigen und Freunden‚Äú, so der Minister.