NEWS

Mittwochs keine Ferienfl√ľge ab Kassel Airport

Jetzt auch noch am Mittwoch: Gähnende Leere am Flughafen Kassel Calden. Archivbild: by -pdh-

KASSEL / WIESBADEN. - Entspannung am hochfrequentierten Flughafen Kassel-Calden. Die v√∂llig √ľberarbeiteten Mitarbeiter an Hessens Renommierprojekt und Vorzeigeairport k√∂nnen zun√§chst mittwochs wieder die F√ľ√üe hochlegen. Erstmal wird dort an dem Wochentag kein Flieger mehr abheben.

Die urspr√ľngliche Planung sah vor, dass am Mittwoch ein Flugzeug des Reiseveranstalters Schauinsland nach Gran Canaria starten sollte. Aufgrund fehlender Buchungen musste der Termin gestrichen werden. Die Sonntagsfl√ľge finden weiter statt.

Im April des Jahres 2013 wurde der auf Dr√§ngen der hessischen Landesregierung unter Ministerpr√§sident Roland Koch f√ľr fast 300 Millionen Euro erbaute Regionalflughafen Kassel-Calden er√∂ffnet. Das j√§hrliche Defizit liegt zurzeit bei etwa sechs Millionen Euro.

Noch immer spricht die inzwischen schwarzgr√ľne Landesregierung unter Ministerpr√§sident Volker Bouffier und Finanzminister Dr. Thomas Sch√§fer von einem erfolgversprechenden Projekt.

Am heutigen Freitag erkl√§rt dazu die hessische Landtagsfraktion der Partei DIE LINKE: ‚ÄěDer ausgesetzte Flug ist ein erneuter Beleg f√ľr die fehlende Nachfrage nach diesem Flughafen. Aber auch dieser Beleg und der nun mittwochs still stehende Flughafen werden die Landesregierung keines besseren belehren:

Sie haben sich aus der Realit√§t l√§ngst verabschiedet. F√ľr die tats√§chlichen Passagierzahlen braucht man keinen ‚Äöinternationalen' Verkehrsflughafen mit hohen Fixkosten zu betreiben. An vielen Bushaltestellen in Nordhessen werden deutlich mehr Menschen bef√∂rdert!‚Äú

Wir haben an dieser Stelle schon verschiedentlich darauf hingewiesen, dass das Gel√§nde besser als Verkehrs√ľbungsplatz genutzt werden sollte.