NEWS

B├╝rgerschaftswahl Bremen: SPD verweist CDU wieder auf Platz zwei

FROHLOCKENDER WAHLSIEGER in Bremen: Dr. Andreas Bovenschulte. Foto: Pressedienst SPD Bremen

GR├ťNE quittieren deutliche Verluste +++ FDP knapp ├╝ber der 5-Prozent-H├╝rde + + + Starke Zugewinne f├╝r die rechtspopulistische BIW

BREMEN. - Die SPD hat die Bremer B├╝rgerschaftswahl am Sonntag, 14. Mai, mit 29,8% (+4,9 gegen├╝ber 2019) und damit deutlichem Vorsprung vor der CDU (25,7%, - 1,0) gewonnen, SPD-Spitzenkandidat Dr. Andreas Bovenschulte bleibt B├╝rgermeister des kleinsten Bundeslandes mit 463.000 Wahlberechtigten aus Bremen und Bremerhaven.

Deutliche Verluste mussten die GR├ťNEN mit 5,5 Prozent hinnehmen, sie konnten nur noch 11,9% f├╝r sich verbuchen. Die FDP verlor 0,7% und ├╝berspringt die 5-Prozent-H├╝rde nur um 0,2 Punkte. Nach der j├╝ngsten Hochrechnung kam die LINKE auf 11,1% (-0,2).

Die deutlichsten Zuw├Ąchse konnten die rechtspopulistischen B├╝rger in Wut (BIW) mit 7,1% erzielen, sie kamen auf 9,5 Prozent. Die AfD war nicht zur Wahl zugelassen.

Der strahlende Wahlsieger Bovenschulte sprach von einem "grandiosen Ergebnis" und wollte sich nicht auf eine Koalition festlegen. Er wolle mit allen demokratischen Parteien sprechen, sagte der Sozialdemokrat. M├Âglich w├Ąre eine Fortsetzung der Rot-gr├╝n-roten Koalition ebenso wie ein B├╝ndnis aus SPD und CDU.