NEWS

Ministerpr√§sident Hendrik W√ľst ist strahlender Wahlsieger in NRW

Ministerpr√§sident Hendrik W√ľst ist strahlender Sieger der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Foto: CDU NRW

D√úSSELDORF. - Ministerpr√§sident Hendrik W√ľst (CDU) ist der strahlende Wahlsieger in Nordrhein-Westfalen am heutigen Sonntag.

Im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW erreichte der seit gut einem halben Jahr regierende Landesvater mit seinen Christdemokraten gemäß der Hochrechnung von 00:29 Uhr 35,7% (+2,7) der Stimmen. Er verwies die in den Umfragen zuvor nahezu gleichauf liegenden Sozialdemokraten mit Spitzenkandidat Thomas Kutschaty mit deutlichem Abstand auf Platz zwei.

26,7% (-4,5) f√ľr die SPD markieren das historisch schlechteste Ergebnis f√ľr die Genossen. Mit 18,2% (+11,8) konnten die GR√úNEN ihren Stimmenanteil gegen√ľber 2017 fast verdreifachen und erzielten ein Rekordergebnis.

Klarer Wahlverlierer ist die seither mit den Christdemokraten regierende FDP. Die Liberalen mussten lange um den Einzug in den Landtag zittern, schafften diesen dann allerdings trotz erheblicher Verluste mit nur noch 5,9% (-6,7). Die bisherige CDU/FDP-Koalition hat somit keine Mehrheit mehr.

Die AfD schaffte mit 5,4% (-2) gerade noch den Landtagseinzug, während die LINKE mit 2% (-2,9) erneut den Einzug ins Parlament verpasste. Die historisch niedrigste Wahlbeteiligung lag mit 55,0% mehr als zehn Prozent unter dem 2017-er Wert mit 65,2%.

Regierungsbildungen wären nach aktuellem Stand möglich mit CDU und GRÜNEN, einer Ampel aus SPD, GRÜNEN und FDP, sowie einer CDU-SPD-Koalition.