NEWS

Schleswig-Holstein: CDU gewinnt und strebt Machtwechsel an

Daniel GĂŒnther (CDU) ist der Wahlsiger in Schleswig-Holstein. Foto: CDU Schleswig-Holstein

KIEL. - Rund 2,3 Millionen BĂŒrger, darunter erstmals auch 16-JĂ€hrige, waren in Schleswig-Holstein am heutigen Sonntag, 7. Mai, zur Wahl aufgerufen, nach ersten Prognosen um 18 Uhr steht das Land vor einem Regierungswechsel. Nach der Hochrechnung, Stand 19:17 Uhr, wurde die CDU mit 33,3 % (25 Sitze) stĂ€rkste Kraft vor der SPD, die seither den MinisterprĂ€sidenten stellte, deutliche Einbußen hinnehmen musste, und nur noch auf 26,5% (20 Sitze) kommt.

Die GRÜNEN erreichten 12,9% (9 Sitze), und die FDP kommt mit 11,2% auf 8 Sitze. Der SSW zieht aufgrund ihres Sonderstatus mit 3,5% und nur noch 3 Sitzen in den Landtag ein, wĂ€hrend die LINKE mit 3,4% den Einzug ins Landesparlament verfehlte. Die AfD kommt mit 5,9% auf 4 Sitze. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,2 Prozent.