NEWS

Wetterauer Lamm- und Landgenuss geht in die achte Runde

Bieten eine tolles Programm zu den Wetterauer Lammwochen, die Mitglieder des Wetterauer Landgenusses.

Lammwochen vom 9. bis 25. September: Landrat Joachim Arnold wirbt fĂŒr Geschmackserlebnisse aus der Wetterau

WETTERAUKREIS. - Zum achten Mal finden in diesem Jahr die Wetterauer Lammwochen statt. Zwischen dem 9. und dem 25. September bieten 17 Gastronomen und 18 Erzeuger unter dem Motto „NatĂŒrlich Lust auf Lamm!“ Leckeres und Interessantes rund um das Schaf.

„Wer einmal an rohem Lammfleisch gerochen hat, merkt sofort den Unterschied zu Gefrierfleisch aus Übersee. Den wĂŒrzigen Duft der Wetterau kann man dabei riechen und spĂ€ter ganz intensiv geschmacklich erleben. Die Wetterau punktet mit Natur, Kultur und gutem Essen. Das wird bei den Wetterauer Lammwochen ĂŒberdeutlich“, wirbt Landrat Joachim Arnold fĂŒr die Veranstaltungsreihe.

Die Wetterauer Lammwochen sind ein Ergebnis des EU-Projektes Wetterauer Hutungen, so genannte MagerrasenflĂ€chen, ertragsarm und fĂŒr die Landwirtschaft uninteressant, aber ein wahres Paradies fĂŒr seltene Pflanzen und Tiere.

Damit diese wertvollen FlĂ€chen nicht innerhalb weniger Jahre von Brombeerhecken und SchwarzdornbĂŒschen ĂŒberwuchert werden, mĂŒssen sie regelmĂ€ĂŸig beweidet werden. Das ĂŒbernehmen die Herden der Wetterauer SchĂ€fer, die sich somit als wertvolle Landschaftspfleger betĂ€tigen.

Dass das Projekt Wetterauer Hutungen, das vor eineinhalb Jahren zu Ende ging, erfolgreich und vor allem nachhaltig ist, das bestÀtigte unlÀngst Hessens Umweltministerin Piska Hinz bei einem Besuch in der Wetterau.

„Wir setzen das Projekt mit eigenen Mitteln und der Beratung von SchĂ€fern fort. Wichtig ist vor allem, dass die SchĂ€fer auch ohne die EU-Mittel auf einer sicheren wirtschaftlichen Grundlage arbeiten können. Dazu gehört auch, dass sie das Lammfleisch vermarkten können“, betont Landrat Joachim Arnold.

Zusammen kann man mehr erreichen

Um die Zusammenarbeit von Erzeugern und Gastronomen zu verstetigen, wurde der Verein Wetterauer Landgenuss gegrĂŒndet. Dessen Vorsitzender Reiner Neidhart betonte die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit unter den Vereinsmitgliedern. „Da gibt es keine Konkurrenz, wir empfehlen auch die anderen Restaurants weil wir wollen, dass unsere GĂ€ste sich auch in anderen Restaurants wohlfĂŒhlen.“

Bei den Mitgliedern des Wetterauer Landgenuss wisse man, dass die QualitĂ€t stimme. Landrat Arnold erinnerte daran, dass man zusammen mehr erreichen könne. „Wenn möglichst viele auf die einzigartige QualitĂ€t des Wetterauer Lammfleischs hinweisen, dann verbreitet sich die Botschaft schneller und zuverlĂ€ssiger.“

„Wir wollen, dass die Menschen kĂŒnftig sagen, sie machen ihren Ausflug in die Wetterau, weil es hier nicht nur eine herrliche Landschaft, sondern auch ausgezeichnete kulinarische Köstlichkeiten zu entdecken gibt. Wenn die Menschen die Schafherden sehen und wissen, dass das hier erzeugte Fleisch in unseren Restaurants auf den Tisch kommt, dann sind das ĂŒberzeugende Argumente fĂŒr die Region“, schwĂ€rmte Gastronom Neidhart, auf der Pressekonferenz zur Vorstellung des Programms im Restaurant Ducky’s in Bad Nauheim.

In den Wetterauer Lammwochen gibt es deshalb in ausgewÀhlten Restaurants ganz besondere SpezialitÀten rund um das Lamm. Zwischen Bad Vilbel und Stornfels, zwischen Hungen und Reichelsheim wird ein kulinarisches Programm geboten, das Feinschmecker zu schÀtzen wissen.

  • Freitag 09. September

Duckys Lamm AuftaktmenĂŒ

Lassen Sie sich von unserem KĂŒchenteam mit einer Vielzahl an köstlichen Lammgerichten verwöhnen. In kleinen GĂ€ngen servieren wir Ihnen das Wetterauer Lamm in immer wieder anderen, leckeren Variationen.

Wir laden Sie ein, ab 19 Uhr einen schönen Abend im Duckys, Ludwigstraße 17 in 61231 Bad Nauheim zu verbringen. FĂŒr Lammliebhaber, wie auch Einsteiger, nur zu empfehlen. Der Kostenbeitrag pro Person liegt bei 48 Euro. Anmeldung unter 06032 -7003188.

  • Sonntag 11. September

Lammgenuss beim Brunchen

Genießen Sie diesen Wetterauer Landgenuss, mit weiteren biologisch-regionalen SpezialitĂ€ten vom Markt, in unserer GenussScheune - bei schönem Wetter im 1.500qm großen Sinnesgarten. Ab 11 Uhr öffnen wir fĂŒr diesen Event die Tore der GenussScheune, Sommerbachstrasse 1 in 61203 Reichelsheim - OT. Der Kostenbeitrag liegt bei 32,50 Euro. Anmeldungen unter 06035 - 709 55 80.

Sonntag 11. September

Wetterauer Lamm in seiner besten GĂŒte

Kochkurs mit Reiner Neidhart in Neidharts KĂŒche, Robert-Bosch-Str. 48 in 61184 Karben. Beginn 14:30 Uhr, Kostenbeitrag 69,50 Euro. Anmeldung und nĂ€here Informationen unter 06039-934443.

  • Sonntag 11. September

Lamm, Grie Soß und Ebbelwoi

Lassen Sie sich am 11.September ab 12 Uhr in unserem gemĂŒtlichen Sommergarten von kreativen Gerichten rund ums Lamm und GrĂŒner Soße ĂŒberraschen.
Wir servieren Ihnen 4-GĂ€nge mit passenden sortenreinen Apfelweinen. Kostenbeitrag 32,50 Euro pro Person. KreilingsSommergarten, Ritterstraße 3 in 61118 Bad Vilbel. Infos unter www.hotel-kreiling.de.  Anmeldungen unter 06101-956184.

  • Mittwoch 14. September

Regional auch in der Mittagspause

Das Betriebsrestaurant des Wetteraukreises Europaplatz (GebĂ€ude B, 4. Stock) in 61169 Friedberg bietet seinen GĂ€sten in den Aktionswochen – NatĂŒrlich Lust auf Lamm! - regionale LammspezialitĂ€ten mit leckeren Beilagen an:

             am Mittwoch den  14. September - Lammbratwurst und

             am Mittwoch den 21. September - Lammkeule

Sonntag 18. September

Lamm-BBQ in der Hungener KĂ€sescheune

In der KĂ€sescheune gibt ein großes Lamm-Barbecue. Chefkoch Tobias Gerschewski heizt ab 12 Uhr den Grill vor dem Gastraum der KĂ€sescheune an und bereitet a la minute LammbratwĂŒrste, Lammkoteletts und -HĂŒftsteaks, Lammragout und gegrillten SchafkĂ€se zu.

Dazu gibt es ein einladendes Beilagen-Buffet und hausgemachten Soßen. SĂŒĂŸes Finale: das Dessertbuffet. Der Kostenbeitrag liegt bei 19,50 Euro. Anmeldung in der Hungener KĂ€sescheune, Braugasse 3-7 in 35410 Hungen Telefon 06402-518857-2 oder unter info(at)kaesescheune.de.

  • Freitag 23. September OK

Ziegenabend in der Uhrnstubb

Die Uhrnstubb, Untergasse 23 in 63667 Wallernhausen lĂ€dt um 19 Uhr zum kulinarischen und kulturellen Abend rund um die Ziege im besonderen Ambiente ein. Wir bereiten fĂŒr Sie ein 5-GĂ€nge MenĂŒ mit SpezialitĂ€ten vom Ziegenlamm zu. Zwischen den GĂ€ngen kredenzen wir Ihnen Informationen, Geschichten und Anekdoten von und rund um die „Kuh des kleinen Mannes“. Kostenbeitrag: 34,50 Euro pro Person, Anmeldung unter: 06043-405540.

  • Sonntag 25. September

Lamm trifft GĂ€rtner

unter diesem Motto serviert Ihnen das Team von Gutes aus Omas KĂŒche, Mittelgasse 14 in 61203 Reichelsheim-Weckesheim ab 11 Uhr (Reservierung unbedingt erforderlich!!!) nach einem Gruß aus der KĂŒche; geschmorte Lammschulter mit herbstlichem GemĂŒse und Kartoffelstampf mit getrockneter Tomate und KrĂ€uter.

Als Dessert, ganz hessisch-untypisch, "Charotte russe" Kaffee und Co, sowie begleitende Weine aus dem Hause Jung und Knobloch. Anmelden können Sie sich unter der Nummer 06035-18536. Der Kostenbeitrag pro Person betrÀgt 25 Euro.

  • Sonntag 25. September

Wandern und Genießen

Erst Wandern - dann Tafeln! Eine Stornfels-Wanderung mit kulinarischem Abschluss. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr am Landhaus FĂŒrstengarten, Im FĂŒrstengarten 11 in 63667 Nidda-Stornfels. Der Kostenbeitrag fĂŒr das Buffet vom Stornfelser Lamm mit FĂŒhrung liegt bei 21,50 Euro. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter 06044-961730.

  • Sonntag 25. September

Von LĂ€mmern und Schafen

Die SchĂ€ferei Weißelberg und die Straußwirtschaft Zum Gerippte aus Ockstadt laden ein zum Picknick. Um 14 Uhr erfahren Sie von SchĂ€fer Weißelberg in Ober Mörlen Anekdoten und Wissenswertes rund um die SchĂ€ferei. Im Anschluss wird bei der Herde gepicknickt mit Leckereien vom Lamm und vom Apfel.

Der Kostenbeitrag fĂŒr das Picknick (18 Euro) und die FĂŒhrung (5 Euro) liegt bei 23 Euro. Anmeldungen in der Straußwirtschaft Zum Gerippte unter der Nummer 06031-3009. Der Treffpunkt, wo die Schafherde steht, wird den angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben.