NEWS

AfD-Fraktion Bad Vilbel beantragt Akteneinsichtsausschuss im Fall Segm├╝ller

BAD VILBEL. - Wie am Donnerstagabend bekannt wurde, soll auf dem rund 110.000 Quadratmeter gro├čen Grundst├╝ck, welches seit 13 Jahren von der Stadt Bad Vilbel f├╝r die Firma Segm├╝ller vorgehalten wird, nun doch kein M├Âbelhaus gebaut werden.

Dieser Sinneswandel kommt die Stadt Bad Vilbel teuer zu stehen. Wie die Hessenschau berichtete, soll Segm├╝ller mit 16 Millionen Euro aus dem Vertrag herausgekauft werden.

ÔÇ×F├╝r uns ist das ein unglaublicher VorgangÔÇť, so Norbert Schmidt, Sprecher des Ortsverbandes der AfD Bad Vilbel und Fraktionsvorsitzender seiner Partei in der Stadtverordnetenversammlung in einer Pressemitteilung.

Segm├╝ller habe bisher nur eine 10-prozentige Anzahlung geleistet und sei offensichtlich noch gar kein Eigent├╝mer des Grundst├╝cks geworden. Trotzdem solle die Stadt nun allein f├╝r den Wertzuwachs eines Grundst├╝cks, das ihr nach wie vor geh├Ârt, sagenhafte 11 Millionen Euro an Segm├╝ller zahlen.

ÔÇ×Wir haben daher am 12. Dezember beim Stadtverordnetenvorsteher einen Akteneinsichtsausschuss beantragt, um zu kl├Ąren, warum der Vertrag mit Segm├╝ller keine Ausstiegsklausel zu Gunsten der Stadt enth├Ąlt und wer hierf├╝r verantwortlich istÔÇť, so Schmidt weiter.

G├Ąbe es eine solche Ausstiegsklausel, so w├Ąre jetzt deutlich weniger bis gar nichts an Segm├╝ller zu zahlen, so seine Einsch├Ątzung.

Dabei spiele es nach Ansicht der AfD ├╝berhaupt keine Rolle, ob ein anderer K├Ąufer nun einen h├Âheren Kaufpreis bezahlt, wodurch der immense Verlust wieder ausgeglichen werden k├Ânnte, denn zumindest die elff Millionen Euro f├╝r den Wertzuwachs w├Ąren nach Einsch├Ątzung der AfD durch eine Ausstiegsklausel im Vertrag ├╝berhaupt nicht zu zahlen.

ÔÇ×Sollte sich diese Einsch├Ątzung durch einen Akteneinsichtsausschuss bewahrheiten, wird hier gerade zu Lasten der Bad Vilbeler B├╝rgerinnen und B├╝rger ein zweistelliger Millionenbetrag einfach so versenkt. Da sollte man zumindest mal nachforschen, wer daf├╝r verantwortlich ist,ÔÇť so Schmidt abschlie├čend.