NEWS

U13 weiterhin siegreich: Finaleinzug r├╝ckt nach zwei Siegen n├Ąher

Das U13-Team der Wetterau Bulls nach den Erfolgen in Gie├čen. Foto: Pressedienst Wetterau Bulls

Nachwuchs der Wetterau Bulls auf dem Sprung ins Finale in B├╝rstadt

WETTERAUKREIS / W├ľLFERSHEIM. - F├╝r die U13 der Bulls ging es am vergangenen Wochenende zum Flagturnier nach Gie├čen.

Auf der Sportanlage am Heegstrauchweg war das gesetzte Ziel f├╝r das Team von Headcoach Dominik Bantle, den positiven Trend der letzten Wochen fortzusetzen. Gegner waren die Gie├čen Golden Dragons und die Hanau Hornets.

Die Ausgangslage war klar. Mit zwei Siegen w├╝rde das Finale in B├╝rstadt immer n├Ąher r├╝cken.

Bereit das erste Spiel f├╝r die Bulls lief f├╝r die U13 wie erhofft. Eine starke Defense Leistung ebnete den Weg zu einem ungef├Ąhrdeten 42:0 Sieg gegen die Gie├čen Golden Dragons.

Dallas Myers (2) und Jarrell Reid (3) schafften es zusammen f├╝nfmal den Ball des Gie├čener Quarterbacks abzufangen. Eine Interception durch Jarrell Reid brachte die 24:0 Halbzeit F├╝hrung. Die ersten drei Touchdowns erzielte Johannes L├╝tkemeier, Widereceiver der Bulls aus Friedberg.

In der zweiten Halbzeit er├Âffnete abermals die Defense mit einem Ballgewinn der Bulls Offense von Quarterback Noah Pepper die M├Âglichkeit am Punktestand zu drehen. Ein Pass auf Felix Diehl stellte den Punktestand auf 30:0. Zeit zum Durchatmen blieb kaum.

Ein weiterer abgefangener Ball durch Reid brachte gleich die Offense wieder aufs Feld. Die Bulls rotierten nun und wechselten das Personal durch, sodass alle mitgereisten Spielerinnen und Spieler Spielzeit bekamen.

Die Neulinge im Team wussten sich gleich zu zeigen. Theo Stoos, der erst seit wenigen Wochen zum Team geh├Ârt, lief einen Ball ├╝ber 25 Yards in die Gie├čener Endzone und erzielte so seinen ersten Touchdown im Team.

Der Abschluss des Spiels geh├Ârte wieder einmal Johannes L├╝tkemeier, der den Weg in die Endzone fand und den Score auf 42:0 erh├Âhte. Vorausgegangen war wieder eine exzellente Leistung der Defense in der Jarrell Reid seine Interception Nummer drei gelang.

Schema: L├╝tkemeier (24), Reid (6), Diehl (6), Stoos (6)

Im zweiten Spiel des Tages warteten die Hanau Hornets auf die Bulls U13. Nachdem das erste Spiel noch eindeutig zu Gunsten der Bulls ausging, sollte das Spiel gegen die Hanauer bis kurz vor der Halbzeit ein Aufeinandertreffen auf Augenh├Âhe bedeuten.

Hanau ging nach einem missgl├╝ckten Runspielzug kurz nach Beginn des Spiels durch einen Safety mit 2:0 in F├╝hrung. Vorausgegangen war eine Interception der Bulls durch Dallas Myers, der den Ball an der ein Yard Linie fing.

Z├Ąhlbares brachte das Team der Bulls erst kurz vor der Halbzeit auf das Scoreboard. Doch dann schlugen die Bulls Schlag auf Schlag zu. Ein Spielzug auf Reid, dessen Qualit├Ąten in der Offense gefragt waren, brachte die Bulls auf 6:2 nach vorne.

Wenige Sekunden ging es Schlag auf Schlag. Jarrell Reid, seines Zeichens eigentlich Defense Spieler, fing zweimal den Ball des Quarterbacks der Hanauer ab und lief diesen zu insgesamt 12 weiteren Punkten in die Hanauer Endzone.

Innerhalb von 60 Sekunden war das Spiel auf den Kopf gestellt. Den erfolgreichen Zusatzpunkt zum 19ten Punkt der W├Âlfersheimer fing Johannes L├╝tkemeier zur Halbzeitf├╝hrung von 19:2.

Die zweite Halbzeit nutzen die Bulls wieder zu experimentieren und allen Spielzeit zu geben. Felix Diehl aus Hungen geh├Ârten die n├Ąchsten Punkte der Bulls. Mit einem komfortablen 25:2 ging man in die letzten Spielminuten. Hanau kam zwar Ergebnistechnisch auf 25:10 heran. Felix Diehl mit seinem Touchdown Nummer zwei stellte den alten Abstand auf 31:10 wieder her. Den Schlusspunkt setzte der Gast aus Hanau mit dem 31:18.

Schema: Reid (18), Diehl (12) , L├╝tkemeier (1)

Headcoach Dominik Bantle zeigte sich hocherfreut: ÔÇ×Wir wurden heute f├╝r eine konzentrierte Leistung in beiden Spielen belohnt. Jeder meiner Kinder konnte Spielzeit sammeln und Erfolgserlebnisse f├╝r sich verbuchen.

Es war sch├Ân zu sehen, wie jeder der reinkam, alles aus sich heraus geholt hat um gemeinsam als Team erfolgreich zu sein.ÔÇť

Mit vier Siegen aus vier Spielen wollen die U13 der Bulls am 18.06 nun in Rodgau nachlegen. Dort treffen Sie auf den Tabellenletzten, die Rodgau Pioneers und auf das Team der letzten Jahre und mehrfachen Meister im U13 Bereich die Nauheim Wildboys. F├╝r das Finale qualifizieren sich die besten vier Teams. Es findet am 15. Juli in B├╝rstadt ab 9 Uhr statt.