NEWS

Beispiel f├╝r modernen B├╝rgerservice

Rockenbergs B├╝rgermeisterin Olga Schneider (Mitte) und Haupt- und Ordnungsamtsleiter Alexander Gnau (links) informierten sich in W├Âlfersheim bei B├╝rgermeister Eike See (Mitte) und Fachbereichsleiterin Janina Voit (rechts) ├╝ber Erfahrungen in der Einf├╝hrung des B├╝rgerb├╝ros. Foto: Sebastian G├Âbel

W├ľLFERSHEIM / ROCKENBERG. - Das B├╝rgerb├╝ro ist in W├Âlfersheim erste Anlaufstelle f├╝r B├╝rgerinnen und B├╝rger in der Gemeinde. Viele kurze Anliegen werden dort direkt und ohne lange Wartezeiten bearbeitet.

Es gilt als ein Musterbeispiel f├╝r modernen B├╝rgerservice. Rockenbergs B├╝rgermeisterin Olga Schneider informierte sich gemeinsam mit Haupt- und Ordnungsamtsleiter Alexander Gnau bei B├╝rgermeister Eike See und Fachbereichsleiterin Janina Voit ├╝ber Erfahrungen in der Einf├╝hrung des B├╝rgerb├╝ros.

Ein freundlicher Empfang und umfassender, kompetenter Service erwartet die Besucher im angenehmen Ambiente des barrierefreien B├╝rgerb├╝ros im W├Âlfersheimer Rathaus.

Betritt man die gro├čz├╝gigen R├Ąume ├╝ber die beiden Schiebet├╝ren, blickt man direkt auf den Empfangstresen, an dem alle Rathausbesucher empfangen werden.

Kurze Anliegen werden dort direkt bearbeitet, alles, was l├Ąnger dauert oder Diskretion erfordert, wird in den mit Glasw├Ąnden abgetrennten B├╝ros erledigt.

Wer fr├╝her neben einem neuen Personalausweis noch eine Rolle Gelbe S├Ącke mitnehmen, sich nach den Hallen der Gemeinde f├╝r eine private Feier erkundigen und die Modulbuchung im Kindergarten ├Ąndern wollte, der musste hierf├╝r vier B├╝ros in zwei verschiedenen Stockwerken aufsuchen.

Alle diese Dinge kann man seit einigen Jahren im B├╝rgerb├╝ro erledigen. Personalausweise, Reisep├Ąsse, Kinderbetreuung, Anmeldung von Sperrm├╝ll und Gr├╝nschnitt und Meldeangelegenheiten sind nur ein Ausschnitt der langen Liste an Serviceleistungen.

Was sich in W├Âlfersheim als Selbstverst├Ąndlichkeit etabliert hat, ist vielerorts noch anders. In Rockenberg m├Âchte B├╝rgermeisterin Olga Schneider gemeinsam mit ihrem Rathausteam ebenfalls ein B├╝rgerb├╝ro einrichten.

ÔÇ×Mein Team im Rathaus leistet eine gute Arbeit und gibt sein Bestes, aber mit einem zentralen B├╝rgerb├╝ro k├Ânnten wir den Service f├╝r die B├╝rgerinnen und B├╝rger deutlich verbessernÔÇť, unterstreicht Schneider.

Um das zu erm├Âglichen ist viel Arbeit notwendig, wie Fachbereichsleiterin Janina Voit berichtet. In Workshops wurden Dienstleistungen gesammelt, die von B├╝rgerinnen und B├╝rgern besonders h├Ąufig angefragt werden, und die sich schnell bearbeiten lassen.

Es wurden Leistungsbeschreibungen ausgearbeitet und umfassende Schulungen durchgef├╝hrt. Auch heute noch nehmen die Mitarbeiterinnen regelm├Ą├čig an Schulungen teil, bei denen neben fachlichen Themen auch das Thema Service im Fokus steht.

Das Team des B├╝rgerb├╝ros steht auch an mehreren Nachmittagen zur Verf├╝gung und vereinbart bei Bedarf auch Termine au├čerhalb der ├ľffnungszeiten.

Die Einrichtung eines B├╝rgerb├╝ros biete aber auch f├╝r andere Bereiche der Verwaltung viele Vorteile. ÔÇ×Viele Anliegen lassen sich innerhalb weniger Minuten bearbeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter m├╝ssen aber oftmals andere Arbeitsvorg├Ąnge unterbrechen.

Ein gutes B├╝rgerb├╝ro wie bei uns entlastet die komplette Verwaltung und erm├Âglicht ein konzentrierteres Arbeiten. Nat├╝rlich m├╝ssen auch im B├╝rgerb├╝ro Zeiten f├╝r eine konzentrierte Vor- und Nachbearbeitung vorgesehen werdenÔÇť, berichtet B├╝rgermeister Eike See.

Nach einem gemeinsamen Gespr├Ąch f├╝hrte Janina Voit Olga Schneider und Alexander Gnau durch die R├Ąumlichkeiten des B├╝rgerb├╝ros. Dabei konnten viele Fragen organisatorischen Abl├Ąufen wie die Personalplanung oder der Verwaltung der Kassen und dem Verbuchen der Einnahmen beantwortet werden.

ÔÇ×Wir haben die M├Âglichkeit ein B├╝rgerb├╝ro in den bisherigen R├Ąumlichkeiten der Sparkasse neben dem Rathaus einzurichten. Das ist eine gute Chance, die wir nutzen sollten.

Ich danke den Kollegen aus W├Âlfersheim f├╝r den umfassenden Einblick, der diesen Wunsch noch bekr├Ąftigt hatÔÇť, schlie├čt Schneider.