NEWS

Jugendpflege 4.0 nimmt Arbeit in Wölfersheim auf

W√ĖLFERSHEIM / ECHZELL / REICHELSHEIM. - Die Jugendpflege besch√§ftigte die Gemeinde W√∂lfersheim in den vergangenen Monaten. Um das Angebot zu optimieren, entschied man sich mit Florstadt, Reichelsheim und Echzell zusammenzuarbeiten. Vor wenigen Tagen nahmen die Jugendpfleger ihre Arbeit in W√∂lfersheim auf.

Um das Angebot an die Bed√ľrfnisse der Jugendlichen anzupassen, wurden alle W√∂lfersheimer von 10 bis 16 Jahren angeschrieben und zu einem ersten Treffen in den Jugendraum eingeladen. So fanden am vergangenen Montag viele Jugendliche den Weg in die Gie√üener Stra√üe, um gemeinsam W√ľnsche und Ideen zu sammeln.

Dabei wurden zusammen mit den Jugendlichen drei Wochentage festgelegt, an denen der Jugendtreff geöffnet sein wird. An einem Tag wird Jörg Pfaffenroth und an den anderen beiden Isabel Unger den Jugendtreff betreuen.

Ein Tag der offenen T√ľr ist in Planung, bei dem sich auch die Eltern √ľber die neue Jugendarbeit, die R√§ume und die Jugendpfleger und auch √ľber Angebote informieren k√∂nnen. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

F√ľr die Sommerferienspiele wird ein umfangreiches Programm mit vielf√§ltigen Aktivit√§ten f√ľr Kinder und Jugendliche angeboten. Damit kleinere Ausfl√ľge und Aktionen einfach realisiert werden k√∂nnen, hat die Gemeinde ein neues Fahrzeug angeschafft.

W√∂lfersheims B√ľrgermeister Rouven K√∂tter √ľbergab es unl√§ngst an J√∂rg Pfaffenroth, Daniela Stelz, Isabel Unger, Anna K√∂lle und Tatjana Sch√∂ngen und begr√ľ√üte das Team der Jugendpflege in W√∂lfersheim.

‚ÄěIch bin sicher, dass wir durch die Zusammenarbeit √ľber die Gemeindegrenzen das Angebot f√ľr Jugendliche in W√∂lfersheim deutlich verbessert haben. Die Jugendpflege leistet bereits in den anderen Kommunen eine sehr gute Arbeit, und davon k√∂nnen nun auch W√∂lfersheimer Kinder und Jugendliche profitieren‚Äú, so B√ľrgermeister Rouven K√∂tter.