NEWS

Bundesverdienstkreuz f├╝r jahrzehntelanges Wirken im Naturschutz

Landrat Jan Weckler, der frischgebackene Tr├Ąger des Verdienstkreuzes am Bande, Manfred Vogt, und Limeshains B├╝rgermeister Adolf Ludwig (von links nach rechts). Foto: Andrea Schinzel, Gemeinde Limeshain

Manfred Vogt wird mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet

WETTERAUKREIS / LIMESHAIN. - F├╝r sein jahrzehntelanges Wirken wurde der Limeshainer Natursch├╝tzer Manfred Vogt mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Landrat Jan Weckler hat dieser Tage die Auszeichnung im Auftrag des Bundespr├Ąsidenten vorgenommen.

Wie Landrat Weckler mitteilte, soll durch die Verleihung des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ehrenamtliches, wohlt├Ątiges und gemeinn├╝tziges Wirken ausgezeichnet werden, ohne das unser Land so viel ├Ąrmer w├Ąre.

ÔÇ×InsbesondereÔÇť, so Weckler, ÔÇ×sollen mit solchen Auszeichnungen Menschen geehrt werden, die sich einer Aufgabe verschrieben haben und sie jahre- und jahrzehntelang wahrnehmen, ohne viel Aufhebens zu machen.

Deshalb ist es gut, dass das Rampenlicht auch einmal auf Manfred Vogt gerichtet ist, der eine Vielzahl von ehrenamtlichen T├Ątigkeiten im Naturschutz aufweisen kann.

Z├Ąhlt man die Jahre seiner ehrenamtlichen T├Ątigkeiten zusammen, kommt man auf die stolze Zahl von 143 Jahre ehrenamtliches Wirken.ÔÇť

Manfred Vogt, 1951 geboren, machte zun├Ąchst eine Ausbildung als Mechaniker und qualifizierte sich auf dem zweiten Bildungsweg zum Ingenieur. 40 Jahre lang blieb er seinem Arbeitgeber treu. Ein Ausweis von Best├Ąndigkeit und Disziplin, wie Landrat Weckler feststellte.

Eigenschaften, die Manfred Vogt auch in seinen ehrenamtlichen T├Ątigkeiten auszeichnete. Schon als Bub wurde er in der Natur- und Vogelschutzgruppe Rommelhausen aktiv, baute Nistk├Ąsten, half bei der Vogelf├╝tterung oder bei der Anlage und Pflege von Feldgeh├Âlzen.

Sp├Ąter ├╝bernahm Manfred Vogt Verantwortung in Vereinen und Verb├Ąnden wie der Natur- und Vogelschutzgruppe Rommelhausen, dem Naturschutzbund NABU - Kreisverband Wetterau, der NABU-Gruppe Limeshain, als Gebietsbetreuer zweier Naturschutzgebiete, als Ortsbeauftragter f├╝r Vogelschutz und ehrenamtlicher Mitarbeiter der Staatlichen Vogelschutzwarte Frankfurt und als Naturschutzbeauftragter der Gemeinde Limeshain.

ÔÇ×Manfred Vogt ist aber auch ein engagierter und hochbegabter Naturfotograf, der seit vielen Jahren mit seinen Bildern Einblick in die Faszination der Sch├Âpfung gibt und somit Menschen zum Schutz der Natur motiviertÔÇť, wie Landrat Weckler hervorhob.

Manfred Vogts ehrenamtliches Wirken wurde schon fr├╝h gew├╝rdigt. Er geh├Ârt zu den ersten Preistr├Ągern des Umweltschutzpreises des Wetteraukreises, 1987 erfolgte die Auszeichnung. 2015 wurde ihm die Ehrennadel in Gold des Naturschutzbundes ├╝bergeben.

ÔÇ×Jetzt mit der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande erfolgt noch einmal eine ├Âffentliche W├╝rdigung unseres Landes f├╝r einen verdienstvollen hoch engagierten Mitb├╝rgerÔÇť, freute sich Landrat Jan Weckler mit dem Geehrten.

Limeshains B├╝rgermeister, der Vogt seit mehr als 50 Jahren sehr gut kennt sprach ihm ein gro├čes Lob f├╝r seine Leistung aus. Neben seinem Wirken f├╝r den Naturschutz in seiner Heimat Limeshain, hob auch Ludwig Vogts Passion f├╝r die Naturfotografie hervor.

Er habe schon fr├╝h erkannt, dass sie als Instrument in der Naturschutzarbeit n├╝tzlich sein kann und dass man mit ihrer Aussagekraft die Menschen faszinieren und verzaubern kann.

ÔÇ×Denn ein Bild sagt mehr als tausend WorteÔÇť. Auch wenn Vogt, der am Samstag 70 Jahre alt wird, bei der ehrenamtlichen Naturschutzarbeit k├╝rzertreten m├Âchte, hoffte Ludwig, dass Vogt auch weiterhin als Natur- und Vogelschutzbeauftragter der Gemeinde erhalten bleibt.