NEWS

Kriegsgräber erzählen Geschichte(n)

Unser Archivbild zeigt Sch√ľlerinnen und Sch√ľler des Butzbacher Weidiggymnasiums bei der Arbeit in der Kriegsgr√§bergedenkst√§tte Butzbach Nieder-Weisel. Archivfoto: Pressedienst Wetteraukreis

Landrat Weckler bittet um Spenden zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge

WETTERAUKREIS / BUTZBACH. - Landrat Jan Weckler ist Schirmherr der diesj√§hrigen Haus- und Stra√üensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge. Er bittet die Menschen im Wetteraukreis um Geldspenden, die der Bildungs- und Erinnerungsarbeit des Volksbundes zugutekommen.

In der Zeit vom 23. Oktober bis 21. November findet die diesj√§hrige Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge statt. Sie steht, wie in den Vorjahren auch, unter dem Motto ‚ÄěKriegsgr√§ber erz√§hlen Geschichte(n)‚Äú.

‚ÄěNur wenige der heute noch Lebenden haben Krieg aktiv miterlebt. Die Folgen eines Krieges hingegen haben viele Menschen in unserem Land noch ganz bewusst in Erinnerung. Es sind nicht nur die √Ąlteren, die als Kriegskinder mit Not und Entbehrungen aufgewachsen sind.

Es sind nicht nur die Vertriebenen aus Ostpreußen, aus Pommern, aus Schlesien, aus dem Sudetenland, die ganz konkret und persönlich unter dem Krieg und seinen Folgen gelitten haben.

Viele Menschen, die erst in den letzten Jahren in unser Land gekommen sind, sind vor kriegerischen Auseinandersetzungen gefl√ľchtet.

Auch deshalb ist schulische und au√üerschulische Bildungsarbeit des Volksbun des Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge so wichtig, um jungen Menschen vor Augen zu f√ľhren, welche Konsequenzen ein Krieg haben kann.

Krieg beginnt nicht erst mit dem Einsatz von Waffen. Er beginnt in den Köpfen. Er beginnt mit Worten, mit Ausgrenzungen, mit Hass auf Fremde. Mich besorgt sehr die hohe Zahl von antisemitischen Übergriffen, die wir im vergangenen Jahr auch unter dem Eindruck der Corona-Pandemie in unserem Land verzeichnen mussten.

Deshalb ist es so wichtig, f√ľr Vielfalt und Toleranz zu werben. Sie sind ein Gegenmittel gegen √ľbersteigerten Nationalismus, der unser Land und ganz Europa verheerte.

Ich w√ľrde mich freuen, wenn m√∂glichst viele Menschen die Sammelaktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgr√§berf√ľrsorge mit ihrer Spende unterst√ľtzen‚Äú, so Landrat Jan Weckler.