NEWS

Schulabschluss – und dann?

Berufsorientierungstage an der Nauheimer Bad Ernst-Ludwig-Schule bieten Einblick in die Arbeitswelt

BAD NAUHEIM. - Die Berufsorientierungstage finden an der Ernst-Ludwig-Schule in Bad Nauheim traditionell unmittelbar vor den Sommerferien statt. Diese drei Schultage widmen die elften und zwölften Klassen gÀnzlich der Frage: Wie soll es nach dem Schulabschluss weitergehen?

Dazu erwartet die rund 250 SchĂŒlerInnen ein abwechslungsreiches Programm aus Unternehmensvorstellungen, Bewerbungsberatung und auch VortrĂ€gen einiger Alumni.

Die Veranstaltung ist in diesem Jahr von besonderer Bedeutung: Viele Praktika konnten pandemiebedingt nicht stattfinden. Deshalb war der Anspruch, den SchĂŒlerInnen an den „BO-Tagen“ einen möglichst breitgefĂ€cherten Einblick in die Berufswelt zu bieten, besonders hoch.

Die fĂŒr die Organisation verantwortliche Lehrkraft an der ELS, Sabine Kutzner, blickt stolz auf das diesjĂ€hrige Programm zurĂŒck: „In diesem Jahr stand aufgrund der Pandemie nicht fest, ob die BO-Tage ĂŒberhaupt stattfinden können.

So konnten wir zunĂ€chst nur unter Vorbehalt sowie verzögert mit der Planung dieses wichtigen Events beginnen. Was wir in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben, kann sich aber sehen lassen.“

Sehen lassen kann sich das ĂŒber die Jahre erprobte Konzept aus einer Mischung von EinzelvortrĂ€gen und UnternehmensprĂ€sentationen allerdings. Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler wĂ€hlten im Vorfeld nach persönlichem Interesse unter 85 (teilweise digitalen) Programmpunkten aus.

Unter den Unternehmensvorstellungen fanden sich Hochschulen, Institutionen und ortsansĂ€ssige Firmen, die den OberstufenschĂŒlerInnen mit einem Mix aus individueller Beratung und Informationsangeboten zur Seite standen.

Die EinzelreferentInnen, ebenfalls aus unterschiedlichsten Bereichen, deckten ein sehr großes Spektrum an Berufsfeldern ab, sie gaben ganz persönliche EindrĂŒcke und wertvolle Erfahrungen weiter.

Die 45-minĂŒtigen VortrĂ€ge ermöglichten einen umfassenden Einblick in die Arbeitswelt, der auch Gelegenheit fĂŒr Fragen der BerufsinteressentInnen bot. Besonderes Highlight war die PrĂ€sentation des Sportjournalisten Florian Nass, der sich live von der Tour de France zuschaltete.

Erstmalig in diesem Jahr kam auch eine Zusammenarbeit mit dem Rotary Club Bad Nauheim-Friedberg zustande, der aus seinen MitgliederInnen gleich mehrere namhafte Referentinnen und Referenten schickte.

„Ich bin beeindruckt und dankbar, dass wir den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern zum Schuljahresende noch ein solches Highlight bieten konnten“, schwĂ€rmt Kutzner von der Veranstaltung.

„Besonderer Dank gilt sowohl unseren vielen Vortragenden und KooperationspartnerInnen als auch dem Schulelternbeirat und dessen Vorsitzender Carolin Pascal. Nur durch die große UnterstĂŒtzung bei der Organisation konnten wir wieder zahlreiche Eltern und Ehemalige als ReferentInnen gewinnen.“

Am ersten der drei Berufsorientierungstage ließ es sich Bad Nauheims BĂŒrgermeister Klaus Kreß nicht nehmen, persönlich in der Schule vorbeizuschauen. „Die ELS hat mit beeindruckendem Einsatz ein interessantes Programm fĂŒr die SchĂŒlerInnen zusammengestellt“, so Kreß.

„Es ist schön zu sehen, wie positiv die Resonanz ist. Die Möglichkeit, in den direkten Austausch zu treten und wertvolle Kontakte zu knĂŒpfen, wird den angehenden AbsolventInnen bei ihrer Berufswahl zugutekommen. Dass unter den Unternehmen auch zahlreiche Arbeitgeber aus unserer Region sind, freut mich besonders.“