NEWS

Erbach: Streifenwagen kollidiert bei Einsatzfahrt mit PKW

Dieser Streifenwagen der Erbacher Polizei ist nach dem Unfall im Frontbereich stark demoliert. Foto: RM

Eine f√ľnfk√∂pfige Familie und zwei Polizeibeamte wurden verletzt, zwei von ihnen schwer: Zwei Rettungshubschrauber sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz + + + Knapp zweieinhalb Stunden Vollsperrung der B 47

ERBACH. - Ein Streifenwagen der Polizeistation Erbach ist w√§hrend einer Einsatzfahrt mit Sondersignalen am heutigen Donnerstag, 30. Mai, um 11.25 Uhr in Erbach mit einem mit f√ľnf Personen besetzten PKW kollidiert.

Der Unfall passierte in der Amorbacher Stra√üe in H√∂he des Stockheimer Ring. Bei dem Unfall wurden alle f√ľnf Insassen des PKW sowie zwei Polizeibeamte verletzt. Zwei Rettungshubschrauber sowie ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme konnte die Vollsperrung um 14.45 Uhr aufgehoben werden. Die beiden beteiligten Polizeibeamten konnten das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen, mussten ihren Dienst aufgrund der Verletzungen allerdings einstellen.

Bei den Insassen des unfallbeteiligten PKW Renault handelt es sich um eine Familie mit zwei Kindern, deren Eltern und Gro√ümutter aus Th√ľringen.

Während die 48 und 47 Jahre alten Eltern und der 12-jährige Sohn in umliegende Krankenhäuser
eingeliefert werden konnten, mussten die 68-jährige Großmutter und die 9-jährige Tochter in Krankenhäuser nach Mannheim und Heidelberg geflogen werden.

Alle Familienmitglieder wurden nach aktuellem Kenntnisstand schwer-, gl√ľcklicherweise aber nicht lebensgef√§hrlich verletzt. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Weitere verl√§ssliche Angaben zu dem genauen Unfallhergang k√∂nnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden, der entstandene Sachschaden d√ľrfte sich auf mehrere zehntausend Euro belaufen. Zur Kl√§rung des genauen Unfallherganges war ein Sachverst√§ndiger vor Ort.