NEWS

Antikentraum in Erbach

Bekommt einen neuen Wirkungsort: Christian Friedrich Freund von Sternfeld (1730-1803), Erzieher von Graf Franz I.

Neu Entdeckt: ein bisher unbekannter Wandentwurf des zweiten Antikenzimmers. Fotos: © Anja Kalinowski

Neuer Ausstellungsraum im Schloss Erbach wird eröffnet

ERBACH. - Mit 11 Jahren bekam Graf Franz I. zu Erbach-Erbach (1753-1823) einen neuen Erzieher, Christian Friedrich Freund von Sternfeld, der ma√ügeblich f√ľr die Antikenbegeisterung des Grafen verantwortlich werden sollte.

Franz ging zwischen 1769 und 1775 mit Freund von Sternfeld auf Bildungsreise quer durch Europa, studierte in Lausanne und Straßburg, bereiste England, Kassel, Berlin und schließlich Rom und Neapel.

Die Bekanntschaften mit bedeutenden Wissenschaftlern und Sammlern antiker Kunst ließ in Franz den Wunsch heranreifen, auch im Erbacher Schloss eine Antikensammlung anzulegen.

Wie der junge Graf diesen Traum verfolgte und welche Personen auf dem Weg zur Umsetzung eine Rolle spielten, thematisiert das neu eingerichtete Kabinett in der ehemaligen Bibliothek der Gräflichen Sammlungen.

Ausgangspunkt der Raumneugestaltung war der Ankauf zweier Bildnisse von Freund von Sternfeld, im Jahr 2017. Der Ankauf konnte mit gro√üem √Ėffentlichkeitsinteresse und Sponsorengeldern realisiert werden.

Seit Anfang 2018 standen die Portr√§ts √ľbergangsweise auf Staffeleien in einem der historischen Wohnsalons. Mit der Neueinrichtung des Kabinetts finden sie nun einen dauerhaften und w√ľrdigen Platz im Schloss.

Im Raum gruppieren sich weitere Objekte, die die Bem√ľhungen des Grafen um eine Antikensammlung und deren Pr√§sentation veranschaulichen.

‚ÄěAnhand dieser kleinen Ausstellung k√∂nnen wir den Besuchern vor Augen f√ľhren, was das Forschen an einer solchen Sammlung bedeutet. Wir bieten erstmals lupenartige Einblicke in aktuelle Forschungsans√§tze‚Äú, so die Kuratorin der Ausstellung und wissenschaftliche Leiterin der Gr√§flichen Sammlungen Dr. Anja Kalinowski.

Die Dauerausstellung ‚ÄěAntikentraum in Erbach‚Äú wird am Mittwoch, 5. Juni, um 14 Uhr feierlich mit geladenen G√§sten er√∂ffnet und ist ab 6. Juni immer im Rahmen einer F√ľhrung durch die Gr√§flichen Sammlungen zu besichtigen.

Informationen und Anmeldungen f√ľr die √∂ffentlichen F√ľhrungen unter www.schloss-erbach.de oder unter 06062-809360.