NEWS

Lions-Kiwanis Benefizturnier erspielt 3.200 Euro

Ein Turnierteam mit Fokus auf den sozialen Zweck. Foto: Rudolf Burjanko

ODENWALDKREIS / ERBACH. - Wenn es denn eine Gewissheit gibt, dann ist es diese: Die beiden OdenwĂ€lder Serviceclubs Lions und Kiwanis sorgen mit ihrer regionalen Verwurzelung und sozialer Gesinnung regelmĂ€ĂŸig fĂŒr gesellschaftliche Wohltaten.

Um es abzukĂŒrzen: Bereits zum fĂŒnften mal haben die beiden Clubs gemeinsam ein erfolgreiches Benefiz-Tennisturnier veranstaltet; ausgetragen am Sonntag, 24. MĂ€rz, im Erbacher Tennishotel mit 46 Aktiven und einem beachtlichen Spendenerlös von 3.200 Euro.

So hatten sich die ClubprĂ€sidenten, Giovanni Buommino von den Lions und Stefan Uhrig von Kiwanis, fĂŒr den Tag dreierlei vorgenommen: den Wunsch des aktiven Netzwerkens zwischen den Clubmitgliedern, einen reibungslosen Ablauf des Tages und viel Spaß bei der Austragung der Matches.

Die WĂŒnsche sind auf der ganzen Linie in ErfĂŒllung gegangen und auch die sportlichen Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Dass dieses Benefizturnier im Odenwald mittlerweile viel beachtet ist und Anerkennung findet, dokumentierten die Grußworte des OdenwĂ€lder Landrates Frank Matiaske zu Beginn der Veranstaltung; genauso aber auch die BegrĂŒĂŸung durch den Lions-VizeprĂ€sidenten und MichelstĂ€dter BĂŒrgermeister Stephan Kelbert.

Besonders zu erwĂ€hnen sind die sportlichen Leistungen des Tages, und natĂŒrlich gab es damit verbunden bei der Siegerehrung wieder ĂŒberraschende Preise – ĂŒberreicht von den Turnierorganisatoren Manfred Uhrig (Kiwanis) und Peter Jöckel (Lions).

Gefreut haben sich darĂŒber und ihre TOP-Platzierungen: Hanne Pommerening (Siegerin Damen 1) und Suzana Santos (Siegerin Damen 2), Robert Lang (Herren 1) und Stephan Kelbert (Herren 2), Amelie Schwarz (weibliche Jugend) und Felix Mertens (mĂ€nnliche Jugend).

Herzlichen Dank bekamen die Clubs von den beiden SpendenempfĂ€ngern, die fĂŒr gezielte Projekte jeweils 1.600 Euro auf der Habenseite verbuchen konnten.

Das Diakonische Werk Odenwald, vertreten durch Conny Fingerloos, als TrĂ€ger psychologischer Beratungs- und Betreuungsangebote, kĂŒmmert sich auch um die Betreuung werdender VĂ€ter und MĂŒtter, die vor und nach der Geburt UnterstĂŒtzung suchen, um sich in der neuen Situation zurechtzufinden.

Der Tennisclub TC Blau-Rot Erbach e.V., vertreten durch den Vorsitzenden Ulrich Schwöbel nutzt das tolle Spendenergebnis fĂŒr den Kauf einer Ballwand.

„Damit ist der Verein in der Lage, die in die Jahre gekommene Ballwand fĂŒr Kinder- und Jugendliche zu ersetzen, was mit eigenen Vereinsmitteln nicht möglich gewesen wĂ€re“, so Schwöbel.

Bevor der Tag bei einem gemĂŒtlichen Beisammensein ausklang, bedankte sich Kiwanis-PrĂ€sident Stefan Uhrig ausdrĂŒcklich beim gesamten Orgateam fĂŒr den reibungslosen Ablauf, insbesondere bei der Turnierleiterin Laura Wamsser, die in jeder Phase des anspruchsvollen Turniers den Überblick behielt.

Genauso aber auch ging sein Dank und ein Blumenstrauß an die Familie Leu, die alle TennisplĂ€tze kostenlos zur Nutzung freigegeben hatte.

„Die gemeinsame Vertiefung des Charity-Gedankes wurde heute wieder beispielhaft umgesetzt und ich freue mich schon jetzt auf das nĂ€chste gemeinsame Turnier“, so Lions-PrĂ€sident Giovanni Buommino.

Liste der PreistrÀger von Platz 1 bis 3/4:

Herren 1: Robert Lang, Max SchÀfer, Kai Kolmer

Herren 2: Stephan Kelbert, Peter Jöckel, Joachim Kolletzki
Damen 1: Hanne Pommerening, Jutta Novak, Tanja Schwinn

Damen 2: Suzana Santos, Katrin Walker, Ramona Kumpf

Jugend weiblich: Amelie Schwarz, Hannah Pilger

Jugend mĂ€nnlich: Felix Mertens, Jan Mertens, Alexander MĂŒller, Niklas Angrabeit