NEWS

Kiwanis-Herzschlagfinale 2017: Bewegende Momente bei der SpendenĂŒbergabe

Kiwanis-PrÀsidentin Sabrina Thömmes, Vertreter des DRK, Diakonie Michelstadt, Evangelischer Kindergarten Bad-König (von links nach rechts). Foto: KC Erbach

ERBACH. – Kinder fördern und helfen zĂ€hlt zu den gemeinsamen Zielen von Spendern und deren EmpfĂ€nger bei der gemeinsamen Weihnachstfeier vor wenigen Tagen. Der Kiwanis-Club (KC) Erbach im Odenwald fĂŒhlt sich dieser Mission verpflichtet und kultiviert nun seit vielen Jahren Projekte um das Motto „Tue Gutes fĂŒr Kinder“.

In feierlichem Rahmen konnten enstprechende Spenden zur sinnlichsten Jahreszeit und kurz vor dem Jahresabschluß an drei SpendenempfĂ€nger ĂŒbergeben werden: An die SEG Jugendgruppe des DRK Erbach, an den Evangelischen Kindergarten in Bad König und an die Nothilfe der Diakonie in Michelstadt.

Nur einen Wimpernschlag von einem Karpfenteich entfernt trafen sich die Kiwanier und GĂ€ste im gleichnamigen Erbacher Lokal von „Webers Karpfenteich“ und fanden den wĂŒrdigen Rahmen fĂŒr die besinnliche Weihnachtsfeier des KC Erbach. Wohltuend und in dem besonderen Ambiente schmiegen sich dort Tische und GĂ€ste um den heimeligen Kamin.

Der spendet nicht nur WĂ€rme, sondern schafft die AtmosphĂ€re fĂŒr den festlichen Rahmen, wertvolle GesprĂ€che und zur Auszeichnung eines verdienten Mitgliedes: So wurde Clubmitglied Moritz Krellmann von der amtierenden PrĂ€sidentin Sabrina Thömmes und dem Chairman ELIMINIATE Deutschland Stefan Uhrig, fĂŒr sein besonderes Engagement mit der begehrten Walther-Zeller-Medaille ausgezeichnet. Dies im Hinblick auf die jahrelangen Verdienste fĂŒr die perfekte Organisation des Mistelzweigverkaufs, der Standgestaltung und der Bereitstellung der nachgefragten Zweige.

Doch zuvor ĂŒberraschte die ClubprĂ€sidentin alle GĂ€ste und Mitglieder bei einem Outdoor-GlĂŒhweinempfang neben Webers Karpenteich und einem geschmĂŒckten Weihnachtsbaum. Der war allerdings zusĂ€tzlich bestĂŒckt mit den Schecks fĂŒr die SpendenempfĂ€nger dieses Abends.

Voller Inspiration, GefĂŒhl und Überraschungen fĂ€cherte die Club-PrĂ€sidentin wieder ein Spektrum von wichtigen Kinderprojekten auf, die fĂŒr die Kiwanier eine Herzensangelegenheit sind. DarĂŒber hinaus wĂŒnschte die PrĂ€sidentin allen GĂ€sten, Aktiven und SpendenempfĂ€ngern dieses Abends ein gemĂŒtliches Beisammensein, einige Tage der Entschleunigung und einen guten Start ins neue Jahr.

Die kurzen Ansprachen der SpendenempfĂ€nger verdeutlichten anschließend deren wichtige Arbeit und nahmen die Anwesenden sofort in Besitz. Geschichten und Schicksale, die manchem unter die Haut gingen und auch die eine oder TrĂ€ne zu Tage gefördert hat. So konnte eine Abordnung des DRK einen Scheck ĂŒber 1.500 Euro in Empfang nehmen, der fĂŒr die Jugendgruppen der Schnelleinsatzgruppe des DRK-Oddenwaldkreis bestimmt ist.

Zweckbestimmt wird damit Infomaterial fĂŒr den jĂŒngsten Nachwuchs bereitgestellt und AusflĂŒge der Jugendgruppen finanziert. Möglich geworden ist diese Spende durch den Erlös vom diesjĂ€hrigen Mistelzweigen-,Kinderkuschelkissen- und PlĂ€tzchenverkauf auf dem Erbacher Weihnachtsmarkt.

Der evangelischen Kindergarten Bad König, vertreten durch die Erzieherin Claudia Unger-Blumhoff, konnte sich ĂŒber einen Scheck von 1.000 Euro freuen, der ĂŒber Spenden der Kiwanis Initiative 2020 zusammengekommen ist. Verwendet werden wird dieser zur Anschaffung einer Werkbank, die es den Kindern ermöglicht gesammeltes Naturmatrial kreativ zu verarbeiten.

Der dritte Scheck von 500 Euro ging an Nothilfe der Diakonie in Michelstadt. Das Geld fĂŒr diesen guten Zweck gesammelt haben die Clubmitglieder Karin Werry-Kredel und Manfred Uhrig anlĂ€ĂŸlich ihres jĂ€hrlichen Klassentreffens. „Ein Klassentreffen, das Schule machen könnte“, hörte man denn auch respektvoll von einigen Teilnehmern sagen. Das Geld soll fĂŒr hilfsbedĂŒrftige Familien vewendet werden.

Die Leiterin der Diakonie BĂ€rbel Simon wußte denn auch sehr emotional von den herausfordernden Situationen zu berichteten, um die sich das Team der Diakonie kĂŒmmert. Oft geht es um die Einzelfallhilfe fĂŒr Kinder von psychisch kranken Eltern. Vielfach leiden Kinder unter solchen Situationen und tragen ein hohes Risiko, selbst eine seelische Erkrankung zu bekommen. „Die Spende ist daher sehr willkommen und zweckgebunden angelegt“ so BĂ€rbel Simon.

Wer sich nĂ€her ĂŒber die Projekte und das wertvolle Engagement der einzelnen SpendenempfĂ€nger informieren möchte, findet ausfĂŒhrliche Informationen auf deren jeweiliger homepage. NĂ€here Informationen zu den AktivitĂ€ten von Kiwanis finden Sie unter: www.kc-erbach.de oder machen Sie den nĂ€chsten Schritt und sprechen uns direkt an. Telefon ClubbĂŒro: 06062 3882.