NEWS

Industrialpartners (Olfen / Frankfurt) erhält erneut Red Dot Award 2016

Von Red Dot German Award im Product Design 2016 ausgezeichnete W√§rmepumpensysteme, die das Odenw√§lder Unternehmen Industrialpartners GmbH f√ľr die Firma Waterkotte GmbH gestaltet hat.

Virtuelle Begegnung eines Industrieproduktes mithilfe einer VR-Brille: Die Erfahrungen zeigen, dass auf hektischen Messen interessierte Kunden ganz in Ruhe in die sch√∂ne, neue Produktwelt abtauchen, berichten die Gestalter von Industrialpartners. Dies helfe im Kundengespr√§ch schneller und eindrucksvoller zu einer Verkaufsanbahnung zu f√ľhren. Fotos: Industrialpartners

Das innovative Unternehmen setzt auf virtuelle Realitäten und Emotionalisierung von Produkten

OLFEN / FRANKFURT. - Erneut wurden Produkte aus dem Hause Industrialpartners GmbH, mit Hauptsitz im Beerfeldener Stadtteil Olfen und einer Dependance in Frankfurt, mit dem international renommierten Red Dot German Award im Product Design 2016 ausgezeichnet.

Die f√ľr Waterkotte GmbH gestalteten W√§rmepumpensysteme sorgen als perfekte Komplettl√∂sung f√ľr Einfamilienh√§user im Winter f√ľr W√§rme, im Sommer f√ľr K√ľhle und das ganze Jahr f√ľr warmes Wasser. Den Juroren gefiel das innovative Design, die hohe Effizienz und die geringen Geh√§usema√üe integrieren die W√§rmepumpensysteme optimal in den modernen Haushalt.

Folgende Produkte von Waterkotte wurden vom Red Dot Gremium prämiert: Eco Touch Ai1 Air / EcoTouch Ai1 Geo / EcoTouch DS 5027 / EcoTouch DS 5018 / Basic Line Ai1 Geo / Basic Line BM 7010.

‚ÄěMit dieser und f√ľnf weiteren Auszeichnungen sowie zwei zum Jahresende des vergangenen Jahres hat Industrialpartners seine herausragende Leistungsf√§higkeit im Industriedesign unterstrichen und eine lange Reihe von Auszeichnungen erfolgreich fortgesetzt‚Äú, betonen die beiden Gesch√§ftsf√ľhrer des Unternehmens Dipl. Ing. Jens Schnur und Dipl. Des. Jens Arend. Sie sind mit ihren 22 Mitarbeitern nicht nur im Maschinenbau und Entwicklungen weltweit aktiv, sondern auch im Bereich der Mediengestaltung.

Fullservice-Dienstleister

Industrialpartners GmbH arbeitet auch rund um unternehmerische Markenkommunikation und hat eine sehr leistungsf√§hige Grafikabteilung unter Leitung ihres Chefdesigners J√ľrgen Winter mit den modernsten digitalen M√∂glichkeiten.

Auf diesem Gebiet arbeiten deren interdisziplinären Teams aus den Bereichen Produktdesign, Grafikdesign, Visualisierung, Web und Animation eng zusammen. Als Fullservice-Dienstleister kann Industrialpartners GmbH gemeinsam mit ihren Zulieferern wie Produktionsfirmen und Druckereien schnell und flexibel auf Anfragen aus Dienstleistung und Industrie reagieren.

Im Immobilienbereich betreuen sie namhafte Projektierer und Banken, zum Beispiel die OFB der Helaba. Dar√ľberhinaus setzt Industrialpartners im Arbeitsfeld Real Estate in Planung befindliche Geb√§ude in spannende und belebte Animationen und Visualisierungen in Szene und macht es auf diese Art f√ľr Investoren oder Mieter anschaulich und erlebbar.

Sie ben√∂tigen hierf√ľr lediglich einfache 2D-Skizzen, 3D-Architekturdaten oder Baupl√§ne, um virtuelles Leben nach der Beendigung des Bauprojektes entstehen zu lassen.

Industrialpartners setzt auf Virtual Reality - Produkte werden emotionalisiert…

Als Dienstleister bietet Industrialpartners verschiedene Kommunikationsmittel des klassischen Print und modernen Multimedia sowie Webdesign.

Die Emotionalisierung von Produkten setzt das Odenwälder Unternehmen Industrialpartners GmbH unter Verwendung zukunftsweisender technologischer Entwicklungen fort. Die seit 10 Jahren aufgebauten Kompetenzen in der Gestaltung, Realisierung und Entwicklung innovativer Präsentationen zeigen sich heute in höchst aktuellen medialen Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Virtual Reality, wobei mit VR-Brillen wie von Zauberhand gefertigte Produkte erlebar gemacht werden.

Schon fr√ľh wurde im Unternehmen das Potential computergest√ľtzter Entwicklung und Visualisierung von erkl√§rungsintensiven Produkten erkannt. ‚ÄěDie konsequente Weiterentwicklung hin zur Virtual Reality war somit ein logischer Schritt‚Äú, so Gesch√§ftsf√ľhrer Jens Schnur.

‚ÄěUnsere Leistungsangebote auf diesem Gebiet finden heute im Produktmarketing sowie im industriellen Umfeld regen Zuspruch.‚Äú Von Industrialpartners hei√üt es weiter dazu: ‚ÄěGerade im mittelst√§ndischem Anlagen- und Maschinenbau ergeben sich somit ungeahnte M√∂glichkeiten.‚Äú

Immer häufiger präsentieren Kunden von Industrialpartners ihre Neuprojekte oder ihr Produktportfolio auf Messen oder vor Ort bei ihren Kunden in virtuellen Welten und Showrooms, um dem potentiellen Käufer das Projekt oder das Produkt erlebbar zu machen, wodurch Produkte oder Dienstleistungen eine hochgradige Emotionalisierung erfahren.

Mit den neuen VR-Brillen werden Produkte sehr intuitiv und fast anfassbar erlebbar, weil sie von allen Seiten interaktiv bestaunt und sogar bedient werden k√∂nnen, ohne physisch vor Ort sein zu m√ľssen.