NEWS

Handwerkskunst im neuen ‚ÄěAtelier Gro√üe Gasse 3‚Äú in Michelstadt

Daniel Koffner, Antonia Schroeter und Moritz Sterz (von links) laden am 20. April ab 15 Uhr herzlich zur offiziellen Er√∂ffnung des ‚ÄěAteliers Gro√üe Gasse 3‚Äú ein. Foto: Pressedienst Michelstadt

MICHELSTADT. - Am Samstag, 20. April, √∂ffnet das ‚ÄěAtelier Gro√üe Gasse 3‚Äú offiziell seine T√ľren.

Daniel Koffner, Antonia Schroeter und Moritz Sterz bieten hier k√ľnftig Handwerkskunst aus Holz und organischen Materialien. Beispielsweise werden au√üergew√∂hnliche Holzgeschw√ľre stilvoll in Szene gesetzt.

Bei allen Werken steht besonders die Nachhaltigkeit im Vordergrund: Der Schwerpunkt der Werkstoffe liegt auf regionalem Holz, das Schreinereien und Privatpersonen als Abfallprodukte abgeben und das nun kunstvoll weiterverarbeitet wird.

Das Trio möchte aber nicht nur Schnitzereien verkaufen. So ist die Idee entstanden, einen Raum mit allen Bereichen von Werkstatt bis zum Verkauf zu schaffen und so den Atelier-Besuchern das alte Handwerk näherzubringen.

Alle drei haben ihre Ausbildung am Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis (BSO) gemacht und sich dort auch kennengelernt.

Daniel Koffner und Moritz Sterz haben eine Ausbildung zum Holzbildhauer absolviert, Antonia Schroeter zur Elfenbeinschnitzerin. Die Geschäftsidee kam während der Ausbildung zusammen mit dem Innenstadtmanagement der Stadt.

Hier kam die Stadt Michelstadt mit der F√∂rderrichtlinie ‚ÄěMichelStart‚Äú ins Spiel: Die Newcomer-Starthilfe f√∂rdert innovative Gesch√§ftskonzepte, die leerstehende Ladenlokale in der Innenstadt beleben und einen innovativen Charakter haben.

Die Projekte k√∂nnen mit einem anf√§nglichen Mietzuschuss von bis zu 75 Prozent der Kaltmiete unterst√ľtzt werden. Dar√ľber hinaus sind auch Herrichtungskosten der Mietr√§ume vor Bezug mit bis zu 5.000 Euro f√∂rderf√§hig. Insgesamt stehen pro Gesch√§ftsidee bis zu 15.000 Euro f√ľr einen gelungenen Start eines Projektes zur Verf√ľgung.

Das Projekt ist au√üerdem Teil des ‚Äěcittaslow‚Äú-Konzeptes. Seit 2018 ist Michelstadt Mitglied der Vereinigung ‚Äěcittaslow‚Äú.

Dahinter verbirgt sich eine internationale Bewegung, die den bewussten und entschleunigten Umgang mit den wichtigen kommunalpolitischen Themen und Entscheidungen zur konkreten Philosophie macht und mit einer nachhaltigen und behutsamen Stadtentwicklung mehr Lebensqualität erreichen möchte.

Auf der Suche nach einem passenden Objekt f√ľr das Vorhaben sind die drei auf das Geb√§ude in der Gro√üen Gasse 3 gesto√üen, dass allen Anforderungen gerecht wird und oben sogar eine Wohnung bietet, die sie vor der Gesch√§ftser√∂ffnung bereits renoviert und bezogen haben.

Daniel Koffner, Antonia Schroeter und Moritz Sterz laden am Samstag, 20. April ab 15 Uhr zum Sektempfang mit musikalischer Begleitung ein.

Interessierte k√∂nnen sich √ľber das historische Handwerk informieren und die Kunstwerke bestaunen und erwerben. K√ľnftig ist das Atelier von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr ge√∂ffnet.