NEWS

Nibelungen-Quadrille blickt optimistisch in die Zukunft

Die Vorstandschaft der Nibelungen-Quadrille. Foto: Pressedienst RFVO

ODENWALDKREIS / BREUBERG. - Am Samstag, 9. März fand die Hauptversammlung der Nibelungen-Quadrille Odenwald e.V. im Breuberger Sophienhof statt.

Die Kutschenformation, die sich dem Synchronfahren verschrieben hat, wurde 2004 von zunächst 8 Zweispännern, einstudiert von dem verstorbenen Wilhelm Wörner, ins Leben gerufen.

Mittlerweile ist die Formation √ľberregional bekannt und kann sich √ľber mangelnde Buchungsanfragen nicht beklagen. Was als Interessengemeinschaft begann, entwickelte sich zum aktiven Verein mit den Trainern Verena Beck und Ludwig Sch√§fer (beide vom Reit- und Fahrverein Odenwald, RFVO).

Die Hauptversammlung in Breuberg verlief harmonisch und mit mittlerweile 16 Gespannen blickt der Verein optimistisch in die Zukunft. Verena Beck (1. Vors.) und Gerhard Ihrig (2. Vors., ebenfalls vom RFVO) wurden einstimmig als Vorst√§nde best√§tigt. Kassenwartin wurde Melanie J√∂st, Schriftf√ľhrerin Inge Litze, Ludwig Sch√§fer und Helmut Hofferbert fungieren als Beisitzer.

F√ľr Tradition und Kontinuit√§t sprechen die Ernennungen von Ehrenmitgliedern: Willi und Erika Eitel, Christel Wunderlich und Waltraud W√∂rner wurden auf diese Weise geehrt.

√úber Termine und Auftritte der Formation informiert die Homepage (www.nibelungenquadrille.de) des Vereins.