NEWS

Quadrille-Training mit Jessica Wächter

Jessica Wächter (rechts auf dem Kutschbock) von Inge Litze, Mutter von Verena Beck.

Einspannen und warmfahren bis man an die Reihe kommt. Fotos: Pressedienst RFVO

BEERFELDEN. - Jessica Wächter fährt im deutschen Bundeskader und ist bei nationalen und internationalen Championaten im Fahrsport erfolgreich.

Am vergangenen Mittwoch, 28. Februar, gastierte sie in Beerfelden und trainierte einige Gespanne der √ľberregional bekannten Odenw√§lder Nibelungen-Quadrille.

Die Formation, die das Synchronfahren perfektioniert, wird geleitet von Verena Beck (1. Vorsitzende) und Gerhard Ihrig (2. Vorsitzender), beide Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Oberzent, RFVO.

Das Training fand im Freien in der Stried statt, wo sowohl der Reit- und Fahrverein als auch der Fußballverein SV Beerfelden ihre Plätze haben. Jessica Wächter fuhr auf dem Kutschbock des jeweils gecoachten Gespanns mit, das Training wurde sehr gut angenommen.

In der Quadrille fahren mittlerweile 16 Gespanne, Ein- und Zweispänner. Verena Beck ist die Trainerin, Ludwig Schäfer Co-Trainer. Bei Auftritten sind in der Regel etwa 10 bis 12 Gespanne am Start.

Via Headset, das alle Fahrer tragen, wird eine gr√∂√ütm√∂gliche Synchronit√§t der Bahnfiguren erreicht, was dem Ensemble neben regelm√§√üigen Auftritten in der Region, etwa beim Schauprogramm des Beerfeldener Pferdemarkts, auch √ľberregionale Engagements, etwa beim internationalen Turnier in Donaueschingen erm√∂glichte.