NEWS

DGB Odenwaldkreis analysiert die Ergebnisse der Landtagswahl

Weichen fĂŒr 2024 gestellt

ODENWALDKREIS / BAD KÖNIG. - Der Kreisvorstand der Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) im Odenwaldkreis hat auf seiner jĂŒngsten Sitzung die Ergebnisse der Landtagswahl analysiert.

DGB-Kreisvorsitzender Harald Staier (Höchst) wertet das Wahlergebnis der AfD als „brandgefĂ€hrlich“ und als „alarmierendes Signal fĂŒr alle Demokratinnen und Demokraten“. Die AfD sei „keine Alternative“, sondern schĂŒre mit ihren Parolen Hass und verbreite Hetze.

„Dieser Agitation und der Bedrohung von rechts mĂŒssen wir uns entschieden entgegenstellen“, so Staier. „Die Brandmauer gegen rechts muss breit verteidigt werden“. Der DGB-Kreisvorstand stellt fest: „Krisen und Kriege haben in der Gesellschaft Spuren hinterlassen.

Viele Menschen sind verunsichert und haben Angst um ihre Zukunft. Diese ZukunftsĂ€ngste werden rechtspopulistischen, rechtsextremen und demokratiefeindlichen KrĂ€ften ausgebeutet, ausgenutzt und instrumentalisiert. Dieser Entwicklung mĂŒssen die Gewerkschaften und alle demokratischen KrĂ€fte entschlossen entgegentreten.“

DGB-RegionssekretĂ€r Horst Raupp (Darmstadt) unterstreicht: „Die AfD ist in ihrem Kern eine aggressiv neoliberale und marktradikale Partei, die eine arbeitnehmer*innen- und gewerkschaftsfeindliche Politik verfolgt.

Das muss in Zukunft sehr viel deutlicher und klarer herausgearbeitet werden. Wer als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer rechts außen wĂ€hlt, wĂ€hlt objektiv gegen die eigenen Interessen“, machte Raupp deutlich.

„Gerade die WĂ€hlerinnen und WĂ€hler der AfD wĂŒrden am stĂ€rksten unter der Politik der AfD leiden. Wer sich wirklich fĂŒr soziale Gerechtigkeit einsetzen will, ist bei den Gewerkschaften gut und bei Rechtspopulisten und Rechtsextremisten denkbar schlecht aufgehoben.“

Mit Blick auf die Europawahl am 9. Juni 2024 stellt der DGB Odenwaldkreis fest: „Ein soziales und solidarisches Europa kann niemals ein rechts Europa sein. Ein soziales Europa ist ein antifaschistisches Europa.“

Im kommenden Jahr wird der DGB Odenwaldkreis die bundesweite Kampagne des DGB-Kampagne „Eintreten fĂŒr die Tarifwende“ mit eigenen Veranstaltungen und Aktionen aktiv unterstĂŒtzen. „Überall dort, wo wir als Gewerkschaften stark sind, sind die Arbeitsbedingungen der BeschĂ€ftigten deutlich besser.

Mit TarifvertrĂ€gen gibt es höhere Löhne, kĂŒrzere Arbeitszeiten und mehr Urlaub.“. Mit der Kampagne wollen der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften deutlich machen:

„Gute TarifvertrĂ€ge fallen nicht vom Himmel, sie mĂŒssen erkĂ€mpft werden. Das geht nur mit mitgliederstarken Gewerkschaften. Gemeinsam geht mehr. Gewerkschaft lohnt sich. Jetzt Eintreten fĂŒr die Tarifwende“.

Infos unter: www.dgb.de