NEWS

Kikubari f├Ârdert Nachwuchsk├╝nstlerinnen beim K├╝nstlerpicknick in Bad K├Ânig

Nachwuchsk├╝nstlerinnen und Eindr├╝cke des Stands von Kikubari.

Juni Geier aus Erbach.

Tolle Werke der jungen K├╝nstlerinnen.

Agnes Gebauer aus Breuberg und ...

... Martina Fornoff aus Hiltersklingen. Fotos: Bernd Wittelsbach

BAD K├ľNIG / ERBACH. - Das K├╝nstlerpicknick im Kurpark Bad K├Ânig hatte am Sonntag, 04. Juni, wieder viele kunst- und kulturinteressierte Besucher und Besucherinnen angelockt.

Bei herrlichem Sommerwetter gab es unter freiem Himmel eine Menge zu erleben.

Auch Kunst bei Kikubari aus Erbach war mit einem gro├čen Stand vertreten, um drei Nachwuchsk├╝nstlerinnen die M├Âglichkeit zu geben sich zum ersten Mal in der ├ľffentlichkeit zu pr├Ąsentieren.

Agnes Gebauer aus Breuberg ist gelernte Holzbildhauerin und hat sich dar├╝ber hinaus auf Charakterdesign spezialisiert. Sie ├╝berzeugte mit ihren ausgestellten Holzskulpturen, genauso wie mit ihren klassischen Portraitarbeiten in denen sie geschickt die Welt der Mangas einbindet.

Juni Geier aus Erbach malt nicht nur mit Acryl- und Aquarellfarben auf Leinwand, sondern zeichnet auch digital mit Tablet und Computer.

Ihre Begeisterung f├╝r die Astronomie findet sich in ihren zahlreichen Arbeiten mit Nachthimmel- und Weltraummotiven wieder, die dazu einladen in eine andere Welt einzutauchen.

Martina Fornoff aus Hiltersklingen malt und zeichnet in sehr vielf├Ąltigen Stilen, von ganz modern bis hin zum Stil der alten Meister.

Nach einem Studium an der freien Kunstakademie in Mannheim hat sie eine langj├Ąhrige kreative Pause eingelegt, weshalb das k├╝nstlerische Niveau ihrer Werke umso beeindruckender ist.

In den drei Pavillons von Kunst bei Kikubari gab es also so einiges zu entdecken. Und so kamen Besucher und Besucherinnen schnell mit den K├╝nstlerinnen ins Gespr├Ąch.

Dar├╝ber hinaus konnten sich alle Interessierten auch ├╝ber den von Kikubari ausgeschriebenen Mal- und Zeichenwettbewerb ÔÇ×Junge CreativeÔÇť informieren.

Alle Kinder und Jugendliche ab 10 Jahre, die im Odenwaldkreis zur Schule gehen, sind eingeladen ihre Kunstwerke noch bis zum 21. Juli 2023 einzureichen. Weitere Informationen unter www.kikubari-kunst.net.

Nicht nur am Stand von Kikubari war was los, denn zahlreiche Kunstschaffende aus der Region haben sich wie gewohnt entlang des Weges pr├Ąsentiert und mit ihren mitgebrachten Kunstwerken zum Verweilen und zum Gedankenaustausch eingeladen.

Die Offene B├╝hne wurde von verschiedenen Musikern rege genutzt, um ihr K├Ânnen zu pr├Ąsentieren und sie trugen so ganz automatisch zu der guten Stimmung bei.

Das umfangreiche und vielseitige Kunst- und Kulturangebot dieses gelungenen Tages wurde mit einer Begr├╝├čung durch den B├╝rgermeister von Bad K├Ânig, Herrn Axel Muhn, abgerundet.

Das K├╝nstlerpicknick wird vom Kunstforum Bad K├Ânig organisiert und von der >Bad K├Ânig Stiftung< unterst├╝tzt. Die Veranstaltung wird durch Spenden finanziert. Ein besonderer Dank geht an das Organisations-Team mit vielen flei├čigen Helferinnen und Helfern.

Dank gilt auch dem >Caf├ę am See< im Kurpark, das mit k├╝hlen Getr├Ąnken zum Mitnehmen die sommerliche Temperatur ertr├Ąglich gemacht hat.

├ťber Kunst bei Kikubari

Die Kikubari GmbH in Erbach ist ein nach AZAV zertifizierter, privater Bildungstr├Ąger mit den Schwerpunkten Coaching-Ausbildungen und Arbeitsplatzvermittlung.

Unter dem Namen "Kunst bei Kikubari" richtet sie im zweimonatigen Rhythmus Ausstellungen aus. Hiermit soll die Kunst im Odenwald langfristig gef├Ârdert und einen Beitrag zur kulturellen Vielfalt erbracht werden.

Das Engagement f├╝r die Kunst ist rein gemeinn├╝tziger Art, welches sich auch im Firmennamen wiederfindet. Kikubari ist ein japanisches Synonym f├╝r ÔÇ×Die Kunst, andere mit Umsicht zu behandeln.ÔÇť