NEWS

B├Âllstein: Fast jeder Vierte zu schnell unterwegs

Motorradfahrer ├╝berschritt die zul├Ąssige H├Âchstgeschwindigkeit um 55 km/h und muss mit hoher Geldstrafe und Fahrverbot rechnen

B├ľLLSTEIN. - Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipr├Ąsidiums S├╝dhessen haben am Sonntag, 09. Oktober, auf der Kreisstra├če 211 eine Geschwindigkeitsmessung durchgef├╝hrt. Fast jeder Vierte war w├Ąhrend des Einsatzes zu schnell unterwegs.

Zwischen 11 Uhr und 16 Uhr wurden bei B├Âllstein mehr als 850 durchfahrende Fahrzeuge gemessen. Hiervon fuhren 208 Verkehrsteilnehmer in dem Streckenabschnitt, in dem die zul├Ąssige H├Âchstgeschwindigkeit 70 km/h betr├Ągt, zu schnell.

Mit einer Verwarnung von bis zu 55 Euro m├╝ssen 113 Autofahrer und 25 Motorradfahrer rechnen, da sie bis zu 18 km/h zu viel auf dem Tacho hatten.

Auf ein Bu├čgeld und Punkte in Flensburg m├╝ssen sich hingegen 43 Biker und 27 Wagenlenker einstellen, da sie die H├Âchstgeschwindigkeit um 19 km/h oder mehr ├╝berschritten hatten.

F├╝r f├╝nf Motorradfahrer und zwei Autofahrer kommt zu dem Bu├čgeld und den Punkten in der Verkehrss├╝nderdatei wegen der Geschwindigkeits├╝berschreitung von mehr als 111 km/h auch noch ein Fahrverbot hinzu.

Unr├╝hmlicher Spitzenreiter war ein Motorradfahrer mit 125 km/h, den 480 Bu├čgeld, zwei Punkte und einen Monat ohne F├╝hrerschein erwarten d├╝rften.