NEWS

Einfach da sein, wo urplötzlich ein Abgrund ist

Einsatz: Begleitung der Polizei bei der Überbringung von Todesnachrichten. Foto: Christiane Raabe

Ehrenamtliche Notfallseelsorge und Krisenintervention im Odenwaldkreis sucht VerstÀrkung

ODENWALDKREIS. - Wenn die Notfallseelsorge und Krisenintervention gerufen wird, wissen andere nicht mehr weiter.

Dann bist Du und ist das Team gefragt, um der Seele anderer Menschen „Erste Hilfe“ zu leisten. Ein gutes GefĂŒhl, wenn Du und das Team es immer wieder schaffen, Menschen in Krisensituationen Halt und StabilitĂ€t zu geben und Euch die Menschen dafĂŒr danken.

Es sind nicht die Bequemsten, nicht die Langsamsten und nicht die Sesselhocker, die den Weg zur Notfallseelsorge und Krisenintervention finden, die freiwillig einen Teil ihrer Zeit dafĂŒr aufbringen, anderen in seelischer Not zu helfen – auch mitten in der Nacht, am Wochenende und bei jedem Wetter – also rund um die Uhr – 24/7/365 heißt das im Fachjargon.

Wir suchen DICH! VerstÀrke unser Team!

Ehrenamt setzt immer Zeit und persönliches Engagement voraus, aber nicht jedes Ehrenamt erfordert gleichermaßen Empathie und Mut. Wer in der Notfallseelsorge und Krisenintervention im Odenwaldkreis mitmachen will, braucht beides.

Du fĂŒhlst DICH angesprochen? Melde DICH per Mail oder per Telefon bei Lena Raubach (lena.raubach(at)drk-odenwaldkreis.de, mobil: 015129143140) oder bei Volkmar Raabe (volkmar.raabe(at)bistum-mainz.de, mobil: 01704788205).

Info Notfallseelsorge und Krisenintervention

Mit fast 30 Teammitgliedern in der Notfallseelsorge und Krisenintervention sind wir eine große Gemeinschaft im Odenwaldkreis. Um fĂŒr die vielfĂ€ltigen Aufgaben im Team der Notfallseelsorge und Krisenintervention vorbereitet zu sein, durchlĂ€uft jeder eine Ausbildung in der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV).

Ziel: Menschen in der akuten Krisensituation zu beraten und zu stĂŒtzen. Aber auch Hilfe nach hĂ€uslichen traumatischen Ereignissen, wie nach erfolgloser Reanimation, plötzlichem Kindstod und Suizid sowie Begleitung der Polizei bei der Überbringung von Todesnachrichten und der Einsatz zur Betreuung von Menschen bei Großschadenslagen gehört zum Einsatzspektrum der Notfallseelsorge und Krisenintervention.

Als Mitglied in der Notfallseelsorge und Krisenintervention nimmst Du in der Gesellschaft eine wichtige Position mit viel Verantwortung ein. Menschen, die das wissen, werden Dir daher stets mit Achtung und Respekt begegnen und Deinen selbstlosen Einsatz wertschÀtzen.

An einem Ort, an dem die Notfallseelsorge und Krisenintervention dies erfÀhrt, herrscht auch sonst ein gutes soziales Klima im Team.