NEWS

Die CDU Michelstadt unterst√ľtzt Resolutionsvorhaben gegen Windkraft-Willk√ľr

MICHELSTADT. - In ihrer Vorstandssitzung in der vergangenen Woche hat die CDU Michelstadt einstimmig einem Anschluss an ein Resolutionsvorhaben gegen die derzeitige Windkraft-Willk√ľr an die hessische Landesregierung und die hessische CDU-Spitze, welches von mittelhessischen CDU-Gemeindeverb√§nden und CDU-Ortsverb√§nden initiiert wurde, beschlossen.

Anlass zur Kritik ist die gegenw√§rtige Genehmigungspraxis von Windkraftanlagen. ‚ÄěGerade auch in Michelstadt, insbesondere in Vielbrunn, erleben wir eine nicht akzeptable Vorgehensweise und die Abwertung von B√ľrgerinteressen‚Äú, kritisiert der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Andreas Funken.

‚ÄěWir m√∂chten Ministerpr√§sident Bouffier an sein Versprechen erinnern, dass Windkraftanlagen nur ‚Äěmit den Menschen vor Ort‚Äú erreicht werden kann und nicht mit einem Diktat von ideologiebasierten Vorhaben.‚Äú

Derzeit stehen 9 von 14 Windkraftanlagen im Odenwaldkreis in Vielbrunn. Projektiert sind weitere vier Windkraftanlagen in Vielbrunn, wovon bereits zwei vom Regierungspr√§sidium Darmstadt genehmigt wurden. Zudem gibt es von Seiten der bayrischen Nachbarschaft Bestrebungen, ein Teil ihrer Hochfl√§che f√ľr Windkraftanlagen zu nutzen.‚ÄěVielbrunn w√§re eingez√§unt von Windkraftanlagen‚Äú, macht Funken deutlich.

Zudem ist die Genehmigungspraxis des gr√ľn-gef√ľhrten Regierungspr√§sidiums Darmstadt √§u√üerst fragw√ľrdig. Kurz vor Jahresschluss genehmigte dieses noch etliche Bauvorhaben von Windkraftanlagen, denn andernfalls w√§re den Betreibern eine h√∂here EEG-Pr√§mie entgangen.

Solch fragw√ľrdige Verfahren und Entscheidungen zugunsten der Windkraftindustrie zeigten sich bereits bei der Verweigerung der Genehmigung des gemeinsamen Odenw√§lder-Fl√§chennutzungsplans, welches von vielen ehrenamtlichen Mandatstr√§gern sowie B√ľrgern erarbeitet wurde, um einer ‚ÄěVerspargelung‚Äú im Odenwaldkreis vorzubeugen.

‚ÄěEs kann nicht Ziel sein, die Windkraftindustrie weiter ohne Ma√ü gew√§hren zu lassen und die regionalen Gegebenheiten und vor allem B√ľrgerinteressen nicht zu beachten. Es ist Zeit die Energiewende mit den B√ľrgern zu gestalten‚Äú, fordert Funken.

Die CDU Michelstadt fordert mit ihrer Unterschrift unter der Resolution ein klares energiepolitisches und nachhaltiges Konzept, das die B√ľrgerinteressen sowie regionale Gegebenheiten beachtet.