NEWS

Gespr├Ąchskreis Trauer der DRK-Selbsthilfegruppen unter Pandemiebedingungen

ERBACH. - Auch die Selbsthilfegruppen des DRK Kreisverbandes Odenwaldkreis m├╝ssen w├Ąhrend der Pandemie neue und gangbare Wege beschreiten. So trifft sich der Gespr├Ąchskreis Trauer aktuell am Mittwoch, 22. Dezember, um 17 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr.

Die Zusammenkunft findet im Ausbildungsraum des Sucht-Zentrums an der Bahnstra├če 43 statt. Dieser befindet sich im ersten Stock. Dort k├Ânnen die Abstandsregeln eingehalten werden, auch ist ein regelm├Ą├čiges L├╝ften m├Âglich.

Zudem erh├Âhen zwei Luftreiniger die Sicherheit. Das Tragen einer FFP2-Maske ist verbindlich und es wird nach der 3G-Regel verfahren. Die Teilnehmenden m├╝ssen also mit Nachweis geimpft, genesen oder getestet sein.

Da tagesaktuelle Ereignisse zu ├änderungen f├╝hren k├Ânnen, wird empfohlen, sich vor den Treffen auf der Homepage www.selbsthilfe.drk-odenwaldkreis.de zu informieren.

Der erste Termin im Januar findet am Mittwoch, 26. Januar, zur bekannten Zeit statt. Bei Fragen wendet man sich unter Tel. 0162 / 257 8112 an Friedel Weyrauch oder unter Telefon 0170 / 831 1313 an Tanja Kuba. Alle Interessierten sind unter den genannten Voraussetzungen herzlich eingeladen.