NEWS

Beim Gassigehen in Sandbach ausgeraubt

Die Polizei fragt: Wer hat etwas beobachtet und kann sachdienliche Hinweise geben?

SANDBACH. - Die Kriminalpolizei (K 10) in Erbach sucht nach einem Straßenraub zwei Männer, die beschuldigt werden, am Mittwochabend, 17. November, einem 55-Jährigen 100 Euro geraubt zu haben.

Der korpulente Mann war gegen 22.45 Uhr mit seinem kniehohen Mischlingshund beim Gassigehen. Er traf am Sandbacher See, oberhalb des Sportplatzes, auf die zwei Täter. Unvermittelt habe einer von ihnen ein Messer gezogen.

Von dem anderen sei der Mann festgehalten und durchsucht worden. Aus seinem Portemonnaie sollen ihm 100 Euro geraubt worden sein. Die M√§nner w√§ren dann in Richtung Ortsmitte weggelaufen. Gl√ľcklicherweise blieb der 55-J√§hrige unverletzt.

Die Täter sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Festgehalten worden sei der 55-Jährige von einem etwa 1,90 Meter großen und muskulösen Mann, der dunkle Haare und einen Vollbart hatte.

Der bis zu 1,80 Meter große Messerträger, soll kurze dunkelblonde Haare haben. Zudem trug er nach Aussagen des Überfallenen eine dunkle Kappe.

Die Polizei fragt: Wer hat den 55-Jährigen beim Gassigehen gesehen? Wer kann sachdienliche Hinweise zu dem Fall bzw. zu den beschriebenen Tätern geben? Die zuständigen Beamten des K 10 in Erbach sind unter der Rufnummer 06062 / 953-0 zu erreichen.