NEWS

Podiumsdiskussion: Nachhaltig leben – Regional konsumieren

ODENWALDKREIS / NEUSTADT. - Die Gesellschaft fordert einen umfassenden Umwelt- und Naturschutz, viele Verbraucher sind betroffen von den Arbeitsbedingungen der Menschen im globalen Süden und die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 C0 ist die zentrale Forderung der aktuellen internationalen Klimakonferenz in Glasgow.

Aber handeln wir auch entsprechend? Wohl kaum, denn würden alle Menschen auf der Welt so leben wie wir aktuell in Deutschland, dann bräuchten wir drei Erden. Was also ist zu tun? Können wir unseren Ressourcenverbrauch mindern ohne Lebensqualität zu verlieren? Welchen Stellenwert hat unsere Landwirtschaft?

Und was können und sollten Kommunen leisten, damit die Nachhaltigkeitsziele erreicht werden? Diesen und weiteren Fragen geht die Odenwälder SPD gemeinsam mit ihren Gästen am Mittwoch, 17. November um 19:30 in der Breuberghalle in Breuberg-Neustadt im Laufe der Veranstaltung „Nachhaltig leben – Regional konsumieren“ nach.

Die Vizepräsidentin des Hessischen Landtags Heike Hofmann (SPD) wird aus ihrer Perspektive als Sprecherin des kirchenpolitischen Beirats der Hessischen Landes-SPD die Bedeutung der Nachhaltigkeit im täglichen Leben beleuchten und ihre Kenntnisse aus den Bereichen Umweltschutz und Tierwohl in die Diskussion einbringen.

Mit ihrem Impulsreferat „Bio.regional.fair – eine Chance fĂĽr den ländlichen Raum“ wird Gisela Stang, Vorstandsvorsitzende von Rhein.Main.Fair e.V., Möglichkeiten aufzeigen, wie wir als Verbraucher*innen unsere ländliche Region unterstĂĽtzen können und warum verantwortungsbewusstes Einkaufen sinnvoll ist.

An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen Vertreterinnen aus Direktvermarktung, Landwirtschaft und Politik teil und auch die Zuhörer*innen können sich mit ihren Fragen und Anregungen einbringen. Eine Präsentation zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der globalen Agenda 2030 und Informationen rund um nachhaltigen Konsum und fairen Handel ergänzen den Abend.

„Wir bitten um Verständnis, dass die Veranstaltung unter Beachtung der 3 G-Regeln stattfindet und eine Eingangskontrolle erfolgt“, heiĂźt es in der Pressemitteilung der SPD Odenwaldkreis. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.spd-odenwald.de und www.spd-breuberg.de