NEWS

Japanische Studentin zu Besuch im Odenwaldkreis

Zur Begr√ľ√üung bekam die japanische Studentin Tsugumi Kamo (zweite von rechts) ein Gastgeschenk von Landrat Frank Matiaske (Mitte) √ľberreicht. Begleitet wurde sie dabei von ihrem deutschst√§mmigen Lehrer Andreas Kasjan (zweiter von links). Bei Sarina Hildmann (vorne rechts) und Bernhard Hering (vorne links) vom Rechtsamt des Odenwaldkreises absolvierte Kamo ein mehrt√§giges Praktikum. Foto: Isabel R√∂der / Kreisverwaltung

ODENWALDKREIS / ERBACH. - Die japanische Studentin Tsugumi Kanno ist seit dem 25. Februar 2017 und noch bis zum 25. M√§rz 2017 im Odenwaldkreis zu Besuch. Gemeinsam mit ihrem urspr√ľnglich aus Deutschland stammenden Lehrer Andreas Kasjan, wurde sie von Landrat Frank Matiaske im Landratsamt in Erbach begr√ľ√üt.

Im Rahmen eines einjährigen Vorbereitungskurses lernte sie sowohl die deutsche Sprache als auch die Kultur kennen und absolvierte einen Sprachtest. Sie ist bei einer Familie in Höchst untergebracht, die schon mal einen japanischen Studenten als Gast empfangen hatte. Das Projekt findet schon seit einigen Jahren Anklang im Odenwaldkreis und zeugt von der Offenheit zu anderen Kulturen.

W√§hrend ihres Besuchs nimmt die 28-j√§hrige Jura-Studentin eine Woche lang an einem Deutschkurs teil. Im Anschluss bekommt sie f√ľr zwei Wochen die Gelegenheit, ein Praktikum in verschiedenen Abteilungen der Kreisverwaltung zu absolvieren. So zum Beispiel bei der Fahrerlaubnisbeh√∂rde, der Ausl√§nderbeh√∂rde und dem Rechtsamt. Die letzte Woche verbringt sie bei der Kanzlei Hering und Weber (Erbach).

Besonders interessant war f√ľr Kanno bisher der Vergleich zwischen dem deutschen und dem japanischen Rechtssystem. Da das japanische Recht dem deutschen Recht nachempfunden ist, konnte sie hier viele Parallelen ziehen. Auch gemeinsame Erlebnisse mit ihrer Gastfamilie, wie zum Beispiel die Besuche von Burgen, Konzerten, St√§dten und einem Fastnachtsumzug, haben sie sehr beeindruckt.