NEWS

Eine ganze Saison lang der Kultur auf der Spur

Kultursommer SĂĽdhessen 2016: Reichlich Abwechslung mit Theater, Musik, Literatur und vielen kreativen KĂĽnstlern

ODENWALDKREIS / SÜDHESSEN. - Der Kultursommer Südhessen (KuSS) beginnt in diesem Jahr am Freitag, 17. Juni, 19.30 Uhr, im Staatstheater Darmstadt mit der Aufführung „Kaspar Hauser“, dargeboten vom Hessischen Staatsballett. Ab dem dritten Juni-Wochenende bietet der KuSS auch im Odenwaldkreis wieder ein äußerst abwechslungsreiches Programm mit vielen Veranstaltungen.

Mit dem Erbach-Michelstädter Theatersommer, der Michelstädter Musiknacht, Präsentationen des Kunsthandwerks, Kunstausstellungen und Comedy bis zur Preisverleihung nach dem Krimi-Schreibwettbewerb – dank einer erstaunlichen Vielfalt ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Region kann bis einschließlich 18. September, also eine ganze Saison lang, auf die Spur der Kultur begeben. Am Samstag (18.) und Sonntag, 19. Juni spielt die MusicalFactory 64853 zum Start der Sommerfestival-Reihe auf der Freilichtbühne in Bad König das Musical Footloose.

In der Kurstadt folgen Auftritte zum Beispiel der Comedy-Newcomer Andreas Weber, Lena Liebkind und Marcel Mann – „The Comedy Red Pack“ – am 6. August 08. mit schlagfertigen Standups oder (27. August) „Ein Irisches Feuermärchen“,wenn artArtistica die Freilichtbühne in Flammen setzt und Dhalia’s Lane zum Tanz bittet.

Schon am Sonntag, 19. Juni, ab 18 Uhr, musizieren in der Evangelischen Quellkirche in Mossautal-Güttersbach Iris Thierolf (Klavier und Gesang) sowie Arne Müller (Violine) Meisterwerke der Romantik unter dem Titel „Schläft ein Lied in allen Dingen“.

„In Breuberg ist was los. . .“ – unter diesem Motto wartet die Stadt aufs Neue mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Den Anfang macht dort in der Fliegerhalle in Neustadt am 25. Juni eine „Musik-Nacht“ inmitten von Kunstwerken, begleitet von Lichteffekten und einer Feuershow.

Am 15. Juli wird am gleichen Ort eine Ausstellung mit Werken von regional wie auch überregionalen bekannten Kunstschaffenden eröffnet, die samstags (16.) und sonntags (17.07.) besichtigt werden kann.

Während der Kultursommer Südhessen bereits seine 23. Auflage erlebt, geht die rasch beliebt gewordene „Kunst-Reise“ zum fünften Mal auf Tour: Auf Eigeninitiative von Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Tage der offenen Ateliers tauschen in diesem Jahr Kunstschaffende des Odenwaldkreises und des Landkreises Darmstadt-Dieburg ihre Ausstellungen. Sie werden im jeweiligen Landratsamt zu sehen sein, in Erbach beginnend am 29., in Darmstadt-Kranichstein am 30. Juni.

In den Stadthaus-Innenhof in Michelstadt lädt der Verein Theaterteam Spiellust in der Zeit vom 7. bis zum 23. Juli zu neun Freilicht-Aufführungen seiner Inszenierung von „Nosferatu – Symphonie des Grauens“ ein – zu einem Bühnenstück, das Puppenspiel, Livemusik sowie Film- und Schauspielkunst miteinander verbindet.

Einen „Aufbruch in neue Welten“ verheißt die 29. Michelstädter Musiknacht am 16. Juli. Freunde der Musik und solche, die es werden wollen, können im Stundentakt an sechs verschiedenen Spielstätten in der historischen Altstadt musikalische Vielfalt auf höchstem Niveau erleben.

Zum Treffpunkt für „open minded people“, so steht es im Kultursommer-Programmheft, wird der Marbachsee vom 5. bis zum 7. August beim Musikfestival „Sound of the Forest“ mit seinem umfangreichen Bühnenprogramm. Wer dann auf den Festivalgeschmack gekommen ist, kann beim 34. Finki Open Air am 12./13. August in Rothenberg-Finkenbach gleich das nächste Wochenende mit Musik verbringen.

Der Erbach-Michelstädter Theatersommer lockt für die Zeit vom 11. bis zum 21. August zu neun Vorstellungen in den Schlosshof in Erbach. Unter der Regie von Alexander Kaffenberger wird das 50 Köpfe starke Amateur-Ensemble das Schauspiel „Die Päpstin“ zeigen.

Voller Spannung erwarten die Autorinnen und Autoren des achten Krimi-Wettbewerbs des Odenwaldkreises und das interessierte Lesepublikum für den 16. September in Michelstadt die Preisverleihung nach dem schriftstellerischen Wettstreit, der unter dem Titel „Energiegeladen“ kriminelle Schreibkräfte gewissenmaßen unter Strom setzte.

13 Ateliers aus dem Kreisgebiet beteiligen sich mit insgesamt 17 Künstlerinnen und Künstlern an den Tagen der offenen Ateliers am 17.und 18. September. Sie geben Kunstinteressierten Gelegenheit, die Werkstätten zu besuchen und vielleicht sogar selbst einmal mit Farbe und Pinsel kreativ zu werden.

Das Heft mit dem gesamten KuSS-Programm gibt es unter anderem in den Sparkassen sowie in den Ă„mtern der beteiligten Landkreise und der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Wer sich vor allem fĂĽr Veranstaltungen im Odenwaldkreis interessiert, findet diese auch im Internet unter www.odenwaldkreis.de, Rubrik Verwaltung/Kunst und Kultur/Kultursommer.

Ansprechpartnerin ist Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises, Telefon: 06062 70-217, E-Mail: u.naas(at)odenwaldkreis.de. Bei ihr kann die Ăśbersicht auch angefordert werden.

Der Kultursommer Südhessen ist ein Zusammenschluss der fünf südhessischen Kreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Odenwaldkreis und Offenbach sowie der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Sie unterstützen damit kulturelle Veranstaltungen in der Region. Finanzielle Förderung kommt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.