NEWS

Unternehmen unterst├╝tzt gemeinn├╝tziges Engagement

Matthias W. Send, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation und Public Affairs bei ENTEGA ├╝berreichte Spenden an Claus Sch├Ąffauer und Markus Lutz vom Schwimmclub Heppenheim sowie an Dr. Wolfgang Mansfeld und Dr. Wolfgang Nieswandt vom Hospiz-Verein Bergstra├če (von links nach rechts), im Beisein von Landrat Christian Engelhardt (2. von rechts).

Guter Jahresbeginn: ENTEGA ├╝bergibt Spende an zwei Vereine in Heppenheim und in Bensheim

KREIS BERGSTRASSE. - Auch 2017 startet die ENTEGA mit einer guten Tat und unterst├╝tzt gemeinn├╝tzige Einrichtungen in S├╝dhessen. Diese Spende zum Jahresanfang hat bei ENTEGA seit vielen Jahren Tradition. Insgesamt ├╝bergibt das Unternehmen 12.000 Euro an die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Gro├č-Gerau, Bergstra├če, Odenwald und die Wissenschaftsstadt Darmstadt.

2.000 Euro dieser Summe gehen an den Landkreis Bergstra├če. Die Spende hat Matthias W. Send, Bereichsleiter Unternehmenskommunikation und Public Affairs bei ENTEGA, im Beisein von Landrat Christian Engelhardt am Donnerstag (19.) im Landratsamt in Heppenheim ├╝berreicht.

Den Spendenbetrag teilen sich in diesem Jahr zwei Empf├Ąnger. 1.000 Euro bekommt der Schwimmclub Heppenheim e. V. f├╝r das Projekt ÔÇ×Neubeschaffung von Wettkampfzubeh├ÂrÔÇť. Bei einem Einbruch in die Vereinsr├Ąume wurden einige der Utensilien gestohlen, die der Verein f├╝r sein Training ben├Âtigt. Dieses Wettkampfzubeh├Âr soll durch die Spende ersetzt werden.

Weitere 1.000 Euro gehen an den Hospizverein Bergstra├če e. V. (Bensheim) f├╝r das Projekt ÔÇ×HospizgartenÔÇť. Der Hospizverein k├╝mmert sich um unheilbar kranke Menschen und ihre Angeh├Ârigen. Um den G├Ąsten des Hospizes auch die M├Âglichkeit zu geben, sich drau├čen aufzuhalten, will der Verein die Terrasse erweitern und so umbauen, dass sie auch mit dem Rollstuhl befahren werden kann.

ÔÇ×Es ist f├╝r uns jedes Jahr aufs Neue sch├Ân, die Weihnachtsspende der ENTEGA entgegenzunehmen. Sie erm├Âglicht es uns, wieder zwei Vereine zus├Ątzlich zu unterst├╝tzen, die sich hier im Landkreis zum gr├Â├čten Teil ehrenamtlich engagierenÔÇť, bedankte sich Landrat Engelhardt im Namen der Spendenempf├Ąnger. ÔÇ×Die Bereitschaft von B├╝rgern, sich ehrenamtlich und gemeinn├╝tzig zu engagieren, m├Âchten wir f├Ârdern. Daher spendet ENTEGA f├╝r die RegionÔÇť, sagte Matthias W. Send.