NEWS

Bauland Offensive in Lorsch und B├╝rstadt gestartet

Landrat Christian Engelhardt (rechts) und Christian Sch├Ânung, B├╝rgermeister von Lorsch, legten mit der Kooperationsvereinbarung den Grundstein f├╝r neuen Wohnraum in Lorsch.

Landrat Christian Engelhardt und die B├╝rst├Ądter B├╝rgermeisterin Barbara Schader unterzeichneten bereits im vergangenen Jahr die Kooperationsvereinbarung f├╝r die Bauland Offensive Hessen.

Kreis finanziert Gutachten: Vier weitere Kommunen interessiert

KREIS BERGSTRASSE. - Der Kreis Bergstra├če ist einer der am schnellsten wachsenden Landkreise Hessens: Im ersten Halbjahr 2018 belegte er Platz 4 in punkto Bev├Âlkerungswachstum.

ÔÇ×Wir werden weiterwachsen und das ist auch gut so. Dies macht bezahlbaren Wohnraum f├╝r mich zu einem sehr wichtigen ThemaÔÇť, betonte Landrat Christian Engelhardt.

ÔÇ×Familien, die neu in unseren attraktiven Landkreis ziehen m├Âchten, sollen auch die M├Âglichkeit dazu haben ÔÇô hierf├╝r ist finanzierbares Wohnen jedoch unerl├Ąsslich.

Von den regionalen Unternehmen wei├č ich, dass es auch in Hinblick auf den Fachkr├Ąftebedarf wichtig ist, dass es sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten k├Ânnen, hier zu leben.ÔÇť

Aus diesen Gr├╝nden sei vor etwa einem Jahr auch die Stelle des Wohnraumberaters bei der Wirtschaftsf├Ârderung geschaffen worden.

Um mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen zu k├Ânnen, sieht Engelhardt die Verf├╝gbarkeit von Bauland als wichtigsten Faktor an: ÔÇ×Es gibt viele potentielle Bauherren und Investoren, es mangelt aber am Bauland.ÔÇť

Ein effektiver Weg Bauland zu schaffen, sei die Umnutzung von brachliegenden Fl├Ąchen. Auf diese Weise k├Ânne zudem Wohnraum entstehen, ohne dass zus├Ątzliche Gebiete verbraucht werden. Genau an diesem Punkt setzt die ÔÇ×Bauland OffensiveÔÇť an.

ÔÇ×Wenn beispielsweise eine gro├če Gewerbefl├Ąche nicht mehr gebraucht wird, ist es oft kompliziert und teuer, diese in Bauland umzuwandeln. Es gibt teilweise Altbauten, die saniert werden m├╝ssen. Die Bauland Offensive soll dabei helfenÔÇť, erkl├Ąrte der Landrat.

ÔÇ×Die Kreisverwaltung unterst├╝tzt die Kommunen im Rahmen ihrer M├Âglichkeiten dabei, Wohnraum zu schaffen. Der Kreistag hat daher bereits 2018 beschlossen, dass jede Kommune bis zu zwei Fl├Ąchen auf ihr jeweiliges Baupotential ├╝berpr├╝fen lassen kann ÔÇô die Kosten f├╝r die entsprechenden Gutachten ├╝bernimmt der Kreis.ÔÇť

Die ersten beiden Projekte der so genannten Bauland Offensive Hessen wurden im Kreis Bergstra├če nun auf den Weg gebracht.

Landrat Engelhardt und der Lorscher B├╝rgermeister Christian Sch├Ânung unterzeichneten vor Kurzem die entsprechende Kooperationsvereinbarung. Da Lorsch zu einem immer beliebteren Wohnstandort wird, ist neuer Wohnraum dort sehr gefragt.

Es gibt zwar bereits Neubaugebiete an den Siedlungsr├Ąndern, aber diese k├Ânnen die aktuelle Nachfrage allein nicht abdecken. Daher hat die Stadt Lorsch Anfang des Jahres f├╝r ein anderes Gebiet, das den Arbeitstitel ÔÇ×Wohnen im LagerfeldÔÇť tr├Ągt, eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben.

Es handelt sich um ein Gebiet, das durch die Kastanienallee, die H├╝ttenfelder Stra├če und die Lagerfeldstra├če ÔÇô ausgenommen ist hierbei die Fl├Ąche des Hundeplatzes ÔÇô begrenzt ist.

Dieses Gebiet ist im Bebauungsplan zwar als Gewerbegebiet ausgewiesen, mittlerweile besteht dort jedoch eine Gemengelage von Gewerbe und Wohnen. Die Machbarkeitsstudie soll nun die M├Âglichkeit ├╝berpr├╝fen, inwiefern Gewerbe und Wohnen dort neu geordnet und eine Wohnnutzung entwickelt werden kann.

Mit der Entwicklung dieser Fl├Ąche k├Ânnte nicht nur neuer Wohnraum geschaffen werden, sondern auch erreicht werden, dass der Stadteingang neugestaltet und aufgewertet wird. Ein neues Konzept f├╝r dieses Gebiet zu erstellen, war als Ma├čnahme des Stadtentwicklungsplans 2000 plus aufgenommen worden und ist auch im Stadtentwicklungsplan 2030 als Ma├čnahme enthalten.

Im entsprechenden Fl├Ąchennutzungsplan ist das Gebiet bereits planungsrechtlich entsprechend vorgesehen.

Neben der Stadt Lorsch hat auch B├╝rgermeisterin Barbara Schader gemeinsam mit Landrat Engelhardt bereits eine solche Vereinbarung f├╝r B├╝rstadt unterzeichnet. ÔÇ×Ich freue mich, dass der Kreis Bergstra├če die Kommunen bei der Schaffung von Wohnraum unterst├╝tzt.

F├╝r die Stadt B├╝rstadt ist die Baulandoffensive ein wichtiger Baustein bei der Aktivierung der innerst├Ądtischen OLI-BracheÔÇť, betonte Schader.

Auch Christian Engelhardt ist von der Baulandoffensive und den Kooperationen, die hieraus hervorgehen, ├╝berzeugt: ÔÇ×Mit Lorsch und B├╝rstadt haben zwei St├Ądte den ersten wichtigen Schritt f├╝r mehr Wohnraum unternommen. Vier weitere Kommunen haben unl├Ąngst Interesse an der Bauland Offensive bekundet. Wir pr├╝fen die entsprechenden Projekte derzeit.ÔÇť