NEWS

Neuer Treffpunkt in Hornbach

Landrat Christian Engelhardt (4. von links) ├╝berreichte dem Birkenauer B├╝rgermeister Helmut Morr (5. von rechts), der Hornbacher Ortsvorsteherin Brigitte Kanz (3. von links) und weiteren Mitgliedern des Ortsbeirats einen F├Ârderbescheid ├╝ber knapp 36.000 Euro.

Rose Baumgartner vom Bau- und Umweltamt der Gemeinde Birkenau zeigte Landrat Christian Engelhardt und den anderen Anwesenden, wie der Naturspielplatz nach Ende der Bauarbeiten aussehen wird.

Landrat Christian Engelhardt ├╝bergab dem Birkenauer B├╝rgermeister Helmut Morr den F├Ârderbescheid ├╝ber knapp 36.000 Euro f├╝r den neuen Naturspielplatz in Hornbach.

In Birkenau-Hornbach wird Naturspielplatz errichtet / Landrat ├╝bergibt Bewilligungsbescheid f├╝r Bauvorhaben

KREIS BERGSTRASSE / HORNBACH. - An der Ecke Klingenhofstra├če und Am Altfeld in Birkenau-Hornbach entsteht ein neuer Naturspielplatz.

├ťber das mehrere Hundert Quadratmeter gro├če Grundst├╝ck flie├čt die Hornbach, zu der auch die Kinder Zugang erhalten werden.

Der Spielplatz soll aber nicht nur Kindern, sondern allen Hornbachern einen neuen Treffpunkt zum Verweilen bieten.

F├╝r die Bauma├čnahmen ├╝berreichte Landrat Christian Engelhardt nun dem Birkenauer B├╝rgermeister Helmut Morr, der Hornbacher Ortsvorsteherin Brigitte Kanz sowie weiteren Mitgliedern des Ortsbeirats einen F├Ârderbescheid ├╝ber knapp 36.000 Euro.

ÔÇ×F├╝r viele Menschen ist Heimat zun├Ąchst einmal ihr direktes Umfeld, ihr Dorf. Danach kommen erst der Kreis Bergstra├če, das Land Hessen und Deutschland.

Damit man sich richtig heimisch f├╝hlen kann, braucht man auch einen Ortsmittelpunkt, an dem sich die Menschen treffen k├Ânnen. Genau das hat hier in Hornbach bislang gefehltÔÇť, sagte Engelhardt.

ÔÇ×Der Naturspielplatz wird ein solcher Ortsmittelpunkt. Hier k├Ânnen wir gemeinsam Heimat gestalten und zwar so, dass die Menschen gerne hier in ihrer Gemeinde und im Kreis Bergstra├če leben.ÔÇť

Im Rahmen des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzepts (kurz IKEK), das die Gemeinde Birkenau umsetzt, stellten die Beteiligten fest, dass es in Hornbach bislang weder einen richtigen Ortsmittelpunkt gab, an dem die Menschen zusammenkommen, noch vern├╝nftige Spielm├Âglichkeiten f├╝r Kinder.

Mit der Beteiligung der B├╝rgerinnen und B├╝rger wurden im Rahmen von IKEK daraufhin verschiedene Projekte erarbeitet. In Hornbach entstand dabei ein Konzept, das die Mehrzweckhalle sowie den Naturspielplatz als Treffpunkte enthielt, die zum Verweilen und zur aktiven Freizeitgestaltung einladen sollen.

ÔÇ×Der Naturspielplatz ist von den Hornbacher B├╝rgerinnen und B├╝rgern gew├╝nscht und sie werden bei der Entstehung auch gerne mit anpackenÔÇť, versicherte Ortsvorsteherin Kanz den Anwesenden.

Der neue Spielplatz wird drei unterschiedliche Bereiche haben: Im oberen Teil wird es Sitzgruppen, Kletterger├Ąte und einen Sandbereich geben, im Hangbereich werden Kletteraufstiege entstehen und an der Hornbach werden Spielm├Âglichkeiten f├╝r die Kinder entstehen.

ÔÇ×Wasser ist f├╝r Kinder unheimlich anziehendÔÇť, betonte B├╝rgermeister Morr. ÔÇ×Ich freue mich sehr, dass die Kinder auch hier in der Hornbach spielen werden k├Ânnen. Solche Zug├Ąnge sind bei Klein und Gro├č sehr beliebt, wie man schon an der Renaturierung der Weschnitz in anderen Orten sehen kann.ÔÇť