NEWS

Drei Teilnehmer beim Wettbewerb ‚ÄěUnser Dorf hat Zukunft‚Äú

Freuen sich, dass Affolterbach, Wahlen und Wald-Erlenbach beim 38. hessenweiten Wettbewerb ‚ÄěUnser Dorf hat Zukunft" vertreten sind: Landrat Christian Engelhardt (Mitte) sowie Sachbearbeiterin Petra Jackstein und Abteilungsleiter Thomas Renkert (rechts) von der Abteilung ‚ÄěL√§ndlicher Raum‚Äú. Der Wettbewerb m√∂chte sowohl die d√∂rfliche Identit√§t wie auch die zukunftsf√§hige Entwicklung der D√∂rfer herausstellen. Foto: Pressedienst Bergstra√üe

Affolterbach, Wahlen und Wald-Erlenbach sind dabei: Landrat Christian Engelhardt freut sich √ľber Engagement der drei Ortsteile + + + Insgesamt 85 hessische Wettbewerbsd√∂rfer

BERGSTRASSE / HEPPENHEIM. - Der mittlerweile 38. hessische Wettbewerb ‚ÄěUnser Dorf hat Zukunft‚Äú, bei dem die Einwohner zeigen k√∂nnen, wie sie mit b√ľrgerschaftlichem Engagement die Zukunft ihres Dorflebens ma√ügeblich mitgestalten wollen, hat nichts von seiner Strahlkraft verloren ‚Äď im Gegenteil:

85 hessische D√∂rfer, zw√∂lf mehr als beim vorherigen Wettbewerb, sind dieses Jahr dabei. F√ľr den Kreis Bergstra√üe gehen Affolterbach (Ortsteil von Wald-Michelbach), Wahlen (Ortsteil von Grasellenbach) und Wald-Erlenbach (Stadtteil von Heppenheim) an den Start.

Landrat Christian Engelhardt ist √ľber das Engagement der drei teilnehmenden Ortsteile aus dem Kreis Bergstra√üe sehr erfreut: ‚ÄěDer Wettbewerb ist eine hervorragende Plattform, zukunftsweisende Projekte f√ľr den Erhalt und Ausbau des Dorflebens weithin sichtbar zu machen. Allen Akteuren und Akteurinnen aus Affolterbach, Wahlen und Wald-Erlenbach w√ľnsche ich dabei viel Erfolg.‚Äú

Alle am Dorfwettbewerb teilnehmenden D√∂rfer erhalten von der Hessischen Landesregierung in K√ľrze ein Banner, das sie als engagierte Dorfgemeinschaft ausweist, und das an gut sichtbarer Stelle im Ort platziert werden kann.

In den insgesamt 85 hessischen Wettbewerbsd√∂rfern leben etwa 73.000 Menschen, die die Zukunft ihrer D√∂rfer aktiv mitbestimmen und sich im Rahmen des Wettbewerbs f√ľr die soziale, kulturelle, wirtschaftliche, √∂kologische und bauliche Entwicklung ihres Ortes einsetzen k√∂nnen.

Die Wettbewerbsdörfer, die zwischen 30 und 3.000 Einwohnerinnen und Einwohner zählen, treten zwischen Juni und September in einem von insgesamt sieben Regionalentscheiden gegeneinander an.

Die Siegerd√∂rfer messen sich anschlie√üend im Sommer 2025 im Landesentscheid, bevor im darauffolgenden Jahr der Bundesentscheid f√ľr die Landessieger ansteht.

Den Gewinnern im Regionalentscheid winken 5.000 Euro, das Siegerdorf im Landesentscheid erhält ein Preisgeld in Höhe von 7.000 Euro. Prämiert werden innovative Ideen und Projekte, die das Leben in den Dörfern attraktiv gestalten sowie das Engagement der Dorfgemeinschaft insgesamt.

Im Landkreis Bergstra√üe ist der Fachbereich ‚ÄěDorf- und Regionalentwicklung" von der Abteilung ‚ÄěL√§ndlicher Raum" f√ľr den Wettbewerb zust√§ndiger Ansprechpartner.

Erl√§uterungen zum 38. Wettbewerb ‚ÄěUnser Dorf hat Zukunft" stehen zum Nachlesen unter https://www.land-hat-zukunft.de/unser-dorf-hat-zukunft.html bereit.

Kontakt: Kreisverwaltung des Landkreises Bergstraße, Abteilung: Ländlicher Raum, Fachbereich Dorf- und Regionalentwicklung, Gräffstraße 5, 64646 Heppenheim, Telefon: 06252/155987, E-Mail: Dorf-und-Regionalentwicklung(at)kreis-bergstrasse.de

Weitere Informationen √ľber den Fachbereich ‚ÄěDorf- und Regionalentwicklung‚Äú der Abteilung ‚ÄěL√§ndlicher Raum" bei der Kreisverwaltung Bergstra√üe gibt es auf der kreiseigenen Homepage: https://www.kreis-bergstrasse.de/landkreis-politik/wirtschaft-und-netzwerke/dorf-und-regionalentwicklung/