NEWS

Angespannter Ausbildungsmarkt: Berufsorientierung wird immer wichtiger

Kreis Bergstra├če und Wirtschaftsf├Ârderung organisieren vielf├Ąltige Angebote f├╝r junge Menschen / Arbeitslosenquote im M├Ąrz bei 4,6 Prozent

BERGSTRASSE / HEPPENHEIM. - Im M├Ąrz waren im Landkreis 6.837 Menschen (Vormonat: 6.867) arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen damit um 30 Personen (-0,4 Prozent) gesunken.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat (Bestand: 6.152) stieg die Arbeitslosenzahl um 685 Personen (+ 11,1 Prozent). Die Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen lag im M├Ąrz 2024 bei 4,6 Prozent (Vorjahr: 4,2 Prozent). Zum Vergleich: F├╝r Hessen insgesamt liegt die Arbeitslosenquote aktuell bei 5,6 Prozent, deutschlandweit bei 6,0 Prozent. 

F├╝r viele Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ist jetzt die Zeit, sich Gedanken dar├╝ber zu machen, wie ihr Start in den Arbeitsmarkt aussehen soll. Im Sommer beginnt in vielen Branchen das Ausbildungsjahr.

Die Chancen f├╝r Bewerberinnen und Bewerber auf einen Wunsch-Ausbildungsplatz stehen dabei derzeit gut:  So hat die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber auf Berufsausbildungsstellen laut einer Statistik der Bundesagentur f├╝r Arbeit seit 2013 auch im Kreis Bergstra├če abgenommen.

Kamen im September 2013 noch 1.600 Bewerber und Bewerberinnen auf 1.060 Berufsausbildungsstellen, waren es im September 2023 nur noch 1.010 Bewerberinnen und Bewerber auf 1.250 Berufsausbildungsstellen. 160 Berufsausbildungsstellen blieben zum Stichtag im Berichtsmonat September 2023 unbesetzt.

Branchen, die laut Statistik der Bundesagentur besondere Schwierigkeiten haben, Ausbildungspl├Ątze zu besetzen, sind das Hotel- und Gastst├Ąttengewerbe, Handel und Verkauf sowie auch das Lebensmittelhandwerk. Das betrifft nicht nur den Kreis Bergstra├če, sondern viele Regionen bundesweit.

 ÔÇ×Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt ist nicht nur bundesweit, sondern auch im Kreis f├╝r viele Unternehmen angespannt. Deshalb ist es wichtig, dass alle Ressourcen an m├Âglichen Auszubildenden genutzt werden.

Dazu ben├Âtigen wir unter anderem auch eine fr├╝hzeitige und zielgruppengerechte Berufsorientierung, um Leerlaufphasen in den Lebensl├Ąufen, in denen Jugendliche noch nicht wissen, was sie machen wollen, m├Âglichst gering zu halten.

Gemeinsam mit der Wirtschaftsf├Ârderung Bergstra├če unterst├╝tzen wir die Unternehmen dabei gerneÔÇť, sagt Landrat Christian Engelhardt. 

So veranstaltet der Kreis in Kooperation mit der Wirtschaftsf├Ârderung zum Beispiel regelm├Ą├čig die Praktikumswoche Bergstra├če, bei der Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler an f├╝nf Tagen in f├╝nf verschiedene Betriebe hineinschnuppern k├Ânnen (vgl. www.praktikumswoche.de/bergstrasse).

Auch auf der Ausbildungsplattform www.ausbildung-bergstrasse.de, die der Kreis, die Wirtschaftsf├Ârderung, der Bergstr├Ą├čer Anzeiger und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverb├Ąnde gemeinsam betreiben, finden Jugendliche alle Informationen zu Ausbildungsberufen und -m├Âglichkeiten. Das digitale Angebot erg├Ąnzt den Ausbildungs- und Studieninfotag, der alle zwei Jahre stattfindet.  

Ganz aktuell hat der Kreis Bergstra├če gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern die ÔÇ×Pflegekampagne 2024ÔÇť gestartet, die neben Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auch Quereinsteiger f├╝r eine Ausbildung in den Pflegeberufen werben soll.

Zudem bietet der Kreis Bergstra├če zum Girls Day und Boys Day am 25. April M├Âglichkeiten der Berufsorientierung an. Beim Boys Day im Bruchseehotel in Heppenheim k├Ânnen sich Jungs ab der 7. Klasse von 9 bis 13.30 Uhr ├╝ber die Pflegeberufe informieren.

Der Girls Day in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule richtet sich an M├Ądchen, die sich f├╝r das Thema Videoschnitt interessieren. Dieses Angebot ist allerdings bereits ausgebucht.