NEWS

Karfreitagsprozession in der Bensheimer Innenstadt

BENSHEIM. - 90 Darstellerinnen und Darsteller in historischen Kost├╝men, mehr als 1.000 Zuschauer in der Bensheimer Innenstadt: Die Karfreitagsprozession veranschaulicht eindrucksvoll die Ostergeschichte und geh├Ârt zu den kulturellen H├Âhepunkten w├Ąhrend der Feiertage in der Region.

In diesem Jahr wird der Kreuzweg am 29. M├Ąrz vom Verein ÔÇ×Bensheimer italienische Familien und deutsche FreundeÔÇť dargestellt.

Um einen reibungslosen und st├Ârungsfreien Ablauf zu erm├Âglichen, werden die Anliegerinnen und Anlieger der Stra├čen Am Rinnentor, Neugasse, Aulstra├če und Mathildenstra├če gebeten, ihre Fahrzeuge am Karfreitagvormittag nicht in den genannten Stra├čen abzustellen.

Zus├Ątzlich ist die Promenadenstra├če f├╝r den Durchgangsverkehr gesperrt. Beginn ist um 10.30 Uhr mit der Festnahme Jesu am Beauner Platz. Am Rinnentor, der zweite Station, wird Jesus von Petrus verleugnet und kommt vor den Hohen Rat.

Danach zieht die Prozession weiter zum Hospitalbrunnen. Jesus wird dort dem r├Âmischen Statthalter Pontius Pilatus vorgef├╝hrt ÔÇô der schlie├člich seine H├Ąnde in Unschuld w├Ąscht und mit dem Todesurteil nichts zu tun haben will.

Mit den verurteilten Verbrechern Dismas und Gestas geht es durch die Hauptstra├če ├╝ber die Mittelbr├╝cke bis hinauf zum oberen Marktplatz.

Die Kreuzigung als Schlussszene der etwa eineinhalb Stunden dauernden Veranstaltung gilt als intensivster Teil des Bensheimer Kreuzwegs.

Musikalisch umrahmt wird die Prozession vom Katholischen Kirchenmusikverein (KKMV) Fehlheim. Organisator der Karfreitagsprozession ist der Verein ÔÇ×Bensheimer italienische Familien und deutsche FreundeÔÇť.

Eingewanderte aus Italien brachten sie ihre Tradition des Passionsspiels in den 1980er-Jahren mit an die Bergstra├če ÔÇô inzwischen f├╝hren ihre Kinder sowie Enkelinnen und Enkel diesen beeindruckenden Brauch fort. Ihr Ziel ist es, das Ostergeschehen f├╝r die Zuschauer verst├Ąndlich und erlebbar zu machen.