NEWS

Die Bergstr├Ą├čer SPD Frauen sind >IN<

Geballte Frauenpower bei den Bergstr├Ą├čer SPD-Frauen, rund um ihre Vorsitzende Dr. Josefine K├Âbe (links). Foto: Pressedienst SPD Frauen Bergstra├če

Volles Haus zur Jahreshauptversammlung der Bergstr├Ą├čer SPD Frauen + + + Einstimmige Voten f├╝r Vorsitzende Dr. Josefine K├Âbe und ihre Stellvertreterinnen

BERGSTRASSE / LORSCH. - Zum Jahresbeginn trafen sich im Back- und Brauhaus in Lorsch die Bergstr├Ą├čer SPD-Frauen (bis Oktober 2023 Asf Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen).

ÔÇ×Die SPD-Frauen sind inÔÇť, stellte Josefine Koebe mit einem Augenzwinkern fest, als sich um 19:30 Uhr der Sitzungsraum im Back- und Brauhaus in Lorsch bis auf den letzten Platz f├╝llt. St├╝hle werden noch dazu gestellt.

ÔÇ×Es tut gut zu sehen, dass ihr alle da seid", begr├╝├čt sie die gro├če Runde. "Denn es gibt viel zu tun und es macht mir wirklich Hoffnung, dass ihr tollen Frauen alle hierhergekommen seidÔÇť, so Koebe weiter.

Dr. Josefine Koebe, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft und seit dem 18. Januar dieses Jahres Landtagsabgeordnete im 21. Hessischen Landtag macht sehr deutlich, dass ihr die neue Zusammenstellung des Landtags wirklich auch Sorgen bereitet.

Neben den 28 Sitzen, die die AfD nach der Landtagswahl im Oktober bekommen hat, habe die AfD auch noch daf├╝r gesorgt, dass der Frauenanteil im neuen Landtag deutlich gesunken ist. In der aktuellen Wahlperiode liegt er nur noch bei 30,83 %. (Vergangene Wahlperiode 36,50%). Der Frauenanteil bei der AFD liege dabei bei sage und schreibe 7, 14%!

Aber zur├╝ck zu den Bergstr├Ą├čer SPD-Frauen: Bei der Jahreshauptversammlung standen nach zwei Jahren wieder Vorstandswahlen und der Startschuss f├╝r die beliebte Jahresplanung auf dem Programm.

F├╝r den zu w├Ąhlenden Vorstand kandidierte Dr. Josefine Koebe erneut als Vorsitzende und wurde auch von allen einstimmig (100%) f├╝r die n├Ąchsten zwei Jahre gew├Ąhlt.

Als ihre beiden Stellvertreterinnen kandidierten Simone Reiners aus Heppenheim und Susanne Boor aus Einhausen. Auch hier sind sich alle anwesenden Genossinnen einig und w├Ąhlen auch mit einem 100%-Ergebnis die beiden zu Koebes Stellvertreterinnen.

Als Beisitzerinnen wurden 19 Frauen (30% mehr als vor 2 Jahren) gew├Ąhlt: Petra Bartelt, Petra Brandt, Erika Cermak, Seyma Dirican, Aylin Erdogan, Evelyn Ferchenbauer-Mattern, Miriam Gl├╝ck, Martina Hardt-Holler, Annette Hoppe, Kristina H├Âly, Hilde Kille, Alexandra Kotlyarska, Silke L├╝derwald, Eva Middleton, Regina Nethe-Jaenchen, Marlene Pfeifer, Dagmar Preuss, Brigitte Sander, Brigitte Wagenknecht.

Diese geballte Frauenpower freut sich auf die n├Ąchsten beiden Jahre bei den SPD-Frauen Bergstra├če und tr├Ągt gleich an dem Abend schon gro├čartige Themen zusammen, die in diesem Jahr auf die Agenda kommen sollen.

Diese Veranstaltungen werden teilweise mitgliederoffen sein. Die Einladungen f├╝r dazu erfolgen rechtzeitig. Die Arbeitsgemeinschaft SPD-Frauen besch├Ąftigt sich sowohl mit gleichstellungspolitischen Themen auf Landes- und Bundesebene, weist aber vor allem auch vor Ort im Kreis Bergstra├če darauf hin, wo gleichstellungspolitische L├╝cken sind.

Das sei insbesondere bei der Umsetzung der Istanbul Konvention im Kreis Bergstra├če der Fall. Hoffnung setze man in die Landesregierung und den neuen Koalitionsvertrag, der explizit die Finanzierung und Einrichtung von Frauenh├Ąusern verbessern und vorantreiben wolle.

Wer Interesse hat, in der Arbeitsgemeinschaft mitzuwirken, meldet sich gerne bei j.koebe(at)ltg.hessen.de, Susanne.Boor(at)gmail.com oder kontakt(at)simone-reiners.de.