NEWS

Die ‚ÄěMedientage Kreis Bergstra√üe" feiern zehnj√§hriges Bestehen

Thema des Fachtags diesmal: ‚ÄěSexualisierte Gewalt im Netz" + + + Anmeldungen noch bis 10. November m√∂glich + + + Info-Angebot f√ľr Eltern, P√§dagogen und Interessierte

BERGSTRASSE / LAMPERTHEIM. - Digitale Medien sind zentraler Bestandteil der Lebenswelt von Jugendlichen: WhatsApp, Instagram, TikTok und Co. bestimmen den Alltag junger Menschen, eröffnen Lern- und Erfahrungsräume, ermöglichen den Kontakt zu Gleichaltrigen, bieten Abwechslung sowie Entspannung und machen Spaß.

Doch Soziale Medien und Plattformen bergen auch zahlreiche Risiken. Eines davon ist sexualisierte Gewalt. Deswegen dreht sich bei der 10. Auflage der ‚ÄěMedientage Kreis Bergstra√üe" alles um das Thema ‚ÄěSexualisierte Gewalt im Netz".

Der Fachtag beleuchtet gezielt die Themenfelder Cybergrooming und Sexting. Oftmals werden Jugendliche dabei nicht nur Opfer, sondern begehen auch Straftaten, ohne es zu wissen.

So speichern sie beispielsweise Videos auf ihrem Smartphone, die Missbrauchshandlungen zeigen oder sie verbreiten intime Fotos von anderen ohne deren Einverständnis. Eltern, Lehrkräfte und andere Erwachsene bekommen von all dem häufig nichts mit.

‚ÄěZiel ist es, das Bewusstsein f√ľr Gefahren zu sch√§rfen, aber auch Handlungsm√∂glichkeiten f√ľr die Fachkr√§fte aufzuzeigen", so das Team, bestehend aus Akteuren des Fachdienstes Jugendf√∂rderung und Jugendschutz des Kreises, des Polizeipr√§sidiums S√ľdhessen, des Netzwerks gegen Gewalt, des Zentrums Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sowie des Evangelischen Dekanats Bergstra√üe.

Die 10. Medientage finden am 28. November von 17 bis 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Lampertheim (Königsberger Straße 28) statt.

Die EU-Initiative klicksafe sowie der renommierte Cyberkriminologe Prof. Dr. Thomas-Gabriel R√ľdiger referieren und bieten Raum f√ľr Austausch und Diskussion. Interessierte Lehrkr√§fte, p√§dagogische Fachkr√§fte aus Schulen und der au√üerschulischen Kinder- und Jugendarbeit sowie Einrichtungen der Jugendhilfe, Eltern und Polizei k√∂nnen sich noch bis um 10. November anmelden. Die Anmeldung f√ľr die Veranstaltung ist unter folgendem Link m√∂glich: t1p.de/medientage.

Weitere Informationen erteilt der Fachdienst Jugendförderung und Jugendschutz des Kreises Bergstraße unter der 06252-155949, unter evdokimos.moisidis(at)kreis-bergstrasse.de oder auf der Website des Kreises: www.kreis-bergstrasse.de/medientage.