NEWS

Probleme mit Handy, Tablet & Co?

Bereits im vergangenen Jahr wurde die Aktion erfolgreich und mit gro├čen Zuspruch in Heppenheim durchgef├╝hrt.

Das Infomobil ist auf Initiative und in Kooperation mit der Fachstelle Leben im Alter des Kreises Bergstra├če in mehreren Kommunen zu Gast. Fotos: Pressedienst Bergstra├če

Beratung, Hilfe und individuelle Tipps erhalten Seniorinnen und Senioren beim ÔÇ×Digitalen EngelÔÇť direkt vor Ort + + + Infomobil ist im Oktober in vielen Gemeinden des Kreises zu Gast + + + Kostenlose Beratung und direkte Hilfe + + + Pflegest├╝tzpunkt, Fachstelle Leben im Alter und Kreisseniorenbeirat mit dabei

BERGSTRASSE / HEPPENHEIM. - Egal ob Smartphone, Tablet oder PC ÔÇô auch Seniorinnen und Senioren nutzen digitale Hilfsmittel im Alltag, etwa um mit den Enkeln in der Ferne ├╝ber Videotelefonie in Kontakt zu bleiben, sich Online-Eink├Ąufe nach Hause liefern zu lassen oder das eigene Zuhause zum Smart Home umzur├╝sten.

Weil sie im Gegensatz zur Generation ihrer Enkel aber nicht mit neuen Medien aufgewachsen sind, f├╝hlen sich gerade viele ├Ąltere Menschen unsicher im Umgang mit Handys oder anderen technischen Ger├Ąten und ben├Âtigen auch mal konkrete Hilfe.

Hier setzt das Infomobil ÔÇ×Digitaler EngelÔÇť Abhilfe an: Das Projekt des Vereins ÔÇ×Deutschland sicher im NetzÔÇť (DsiN) kommt in den Kreis Bergstra├če und informiert zum Beispiel dar├╝ber, wie t├Ągliche Abl├Ąufe und Gewohnheiten durch digitale Hilfsmittel erleichtert werden k├Ânnen und wie sich auch ├ältere sicher in der digitalen Welt bewegen k├Ânnen.

Vor allem aber k├Ânnen Seniorinnen und Senioren hier ihre Fragen loswerden oder sich beispielsweise beim Einrichten von Sicherheitseinstellungen oder der Installation von Apps helfen lassen.

Die Digital-Experten von ÔÇ×Deutschland sicher im NetzÔÇť beantworten kostenlos Fragen rund um Digitales und die Neuen Medien. Daneben stehen auch Expertinnen von der Fachstelle Leben im Alter, vom Pflegest├╝tzpunkt des Kreises sowie Mitglieder des Kreisseniorenbeirates f├╝r Fragen zur Verf├╝gung.

ÔÇ×Ich freue mich sehr, dass das Infomobil in vielen unserer Gemeinden zu Gast sein wird und auch mit Hilfe der Fachstellen unseres Kreises Hemmungen und Barrieren abgebaut werden k├Ânnen. Denn die Digitalisierung bietet vielen ├Ąlteren Menschen gro├če Chancen, sich ihr Leben einfacher zu gestaltenÔÇť, sagt die Erste Kreisbeigeordnete und zust├Ąndige Dezernentin Diana Stolz.

Das bundesweite Programm ÔÇ×Digitaler EngelÔÇť wird vom Bundesministerium f├╝r Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ) gef├Ârdert. Weitere Informationen zur Aktion gibt es unter www.digitaler-engel.org