NEWS

„WĂ€hlen gehen - fĂŒr Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Wahlaufruf des DGB Lautertal-Lindenfels fĂŒr die Landtagswahl am 8. Oktober 2023: „Gegen die Demokratiefeinde von rechts“

LAUTERTAL / LINDENFELS. - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Lautertal-Lindenfels befasste sich auf seiner jĂŒngsten Vorstandssitzung ausfĂŒhrlich mit der hessischen Landtagswahl am 8. Oktober 2023.

Ingo Thaidigsmann (Lindenfels, IG BAU), der als stellvertretender Vorsitzender die Sitzung leitete, machte deutlich: „Wir rufen alle Wahlberechtigten und insbesondere alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf, von ihrem Wahlrecht aktiv Gebrauch zu machen und am 8. Oktober wĂ€hlen zu gehen: fĂŒr Demokratie, fĂŒr soziale Gerechtigkeit und gesellschaftlichen Zusammenhalt, gegen die Demokratiefeinde von rechts.“

Vorstandsmitglied Harald Stanka (Lindenfels, IG Metall) unterstreicht: „Es ist wichtig, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihr Wahlrecht nutzen, um ihre Interessen bei der Landtagswahl wirkungsvoll zur Geltung zu bringen.

FĂŒr den DGB sind Gute Arbeit, die BekĂ€mpfung des Investitionsstaus, soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit die entscheidenden Themen bei der Landtagswahl.“

Alexander Fritz (Lautertal, DGB-Jugend und ver.di-Mitglied) betont: „Die zukĂŒnftige Landesregierung muss die junge Generation fördern, Bildung und Ausbildung verbessern, sowie Gute Arbeit und aktiven Klimaschutz zusammenfĂŒhren.

Wir setzen uns fĂŒr eine demokratische und solidarische Gesellschaft ein, die zusammenhĂ€lt, fĂŒr ein gutes Leben und fĂŒr eine bessere Zukunft.“

DGB-RegionsgeschĂ€ftsfĂŒhrer Horst Raupp (Darmstadt) macht klar: „Die notwendigen Weichenstellungen dĂŒrfen nicht dem Markt ĂŒberlassen werden.

Sie mĂŒssen politisch gestaltet werden - sozial, ökologisch und demokratisch. Demokratie ist nicht nur eine Staatsformung, sondern eine Haltung, die jeden Tag gelebt und gegen die Bedrohung von rechts aktiv verteidigt werden muss.“