NEWS

ÔÇ×Gr├╝ne ├╝berall in der Regierung: es ├Ąndert sich aber nichts!ÔÇť

BfB lehnt neuen Reiterhof im regionalen Gr├╝ng├╝rtel ab

BENSHEIM. - Den neuen Reiterhof im Gr├╝nzug des alten Neckarbetts lehnt die BfB-Fraktion eindeutig ab. ÔÇ×Wir begr├╝├čen in diesem Zusammenhang die ablehnende Haltung des Magistrats der Stadt Bensheim zu dieser neuen belastenden EntwicklungÔÇť, betont BfB-Stadtverordneter Norbert Koller.

ÔÇ×Vor kurzem haben wir gemeinsam mit den beiden Ortsbeir├Ąten Fehlheim und Schwanheim, den Naturschutzverb├Ąnden BUND und NABU und als BfB-Fraktion mit den GR├ťNEN und der FWG die 7-z├╝gige Gro├č-Kita im Gr├╝nzug zwischen Fehlheim und Schwanheim verhindert. Das war ein gro├čer Erfolg im Sinne der Bev├Âlkerung und des Umweltschutzes.

Dass die Ortsbeir├Ąte Fehlheim und Schwanheim und die Stadtverordnetenversammlung noch nicht einmal ├╝ber diesen neuen Reiterhof informiert wurden, sehen wir als einen Skandal anÔÇť, erkl├Ąrt BfB-Stadtverordnete Dr. Ulrike Vogt-Saggau zu dem Vorgang.

ÔÇ×Den ablehnenden Artikel der GR├ťNEN-Fraktion in der Bensheimer Stadtverordnetenversammlung haben wir zur Kenntnis genommen. Wir m├╝ssen aber feststellen, dass die Genehmigung vom Kreis Bergstra├če erfolgte, der bekanntlich schwarz-gr├╝n regiert wird.

Und warum gibt es keine Gesetzes├Ąnderung zur Privilegierung im Au├čenbreich? Dieses Beispiel, das Dutzendfach immer wieder f├╝r gro├čen ├ärger bei Naturschutzverb├Ąnden und der Bev├Âlkerung sorgt, muss auf gesetzgeberische Weise endlich angegangen werden.

Auch hier gilt: die GR├ťNEN regieren im Land Hessen und in der Bundesregierung mit. Warum gibt es hier keine Gesetzes├Ąnderung, die die regionalen Gr├╝nz├╝ge vor Bebauung, Stra├čenbau und zus├Ątzlichem Verkehr sch├╝tztÔÇť, fragt BfB-Stadtverordneter Franz Apfel.