NEWS

17-Jähriger am Viernheimer Bahnhof ausgeraubt: Zeugen gesucht

VIERNHEIM. - In der Nacht zum Sonntag, 16. Juli, haben zwei Unbekannte einen 17 Jahre alten Mann aus Mannheim am Bahnhof mit einem Messer bedroht und seine Bauchtasche entwendet.

Der 17-Jährige suchte gegen 0.25 Uhr die Toiletten im dortigen Bereich auf. Nach Verlassen standen zwei Männer in Sturmmasken vor ihm. Einer der beiden Täter hielt dem 17-Jährigen ein Einhandmesser vor die Brust und forderte ihn zur Herausgabe seiner Bauchtasche auf.

Im Anschluss durchsuchte er seine Kleidung nach Wertgegenständen. Sein Komplize stand während der gesamten Tat Schmiere.

Durch die T√§ter wurde eine wei√üe Bauchtasche der Marke Karl Kani entwendet. In dieser befand sich eine schwarze Ledergeldb√∂rse der Marke H.I.S. sowie diverse Dokumente. Beide Diebe fl√ľchteten im Anschluss unerkannt mit ihrer Beute in Richtung des Berliner Rings.

Eine eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief bislang ohne Erfolg. Der Angreifer soll etwa 16 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er hatte schwarze Haare, eine schlanke Statur und einen dunklen Teint. Während der Tat soll er akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Sein Begleiter, der während des Tatablaufes Schmiere stand, soll etwa 18 Jahre alt und ebenfalls 1,80 Meter groß sein. Er hatte eine kräftige Statur und einen dunklen Teint. Nähere Personenbeschreibungen liegen nicht vor.

Die zuständige Kriminalpolizei (K 10) in Heppenheim ist mit den Ermittlungen betraut und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Angriff oder zu beiden Tätern geben können. Unter der Rufnummer 06252/706-0 werden alle sachdienlichen Hinweise entgegengenommen.