NEWS

SPD Bergstra├če ├╝berreicht Auktions-Erl├Âs von Wahlkampf-Anpfiff an Sonnenkinder

Die sozialdemokratische Landtagskandidatin Dr. Josefine Koebe (rechts) und der Bergstr├Ą├čer SPD-Vorsitzende Marius Schmidt im Begegnungshof der Sonnenkinder bei der Spenden├╝bergabe an Lena G├Âlz. Foto: Pressedienst SPD Bergstra├če

ZWINGENBERG. - Im Zuge des SPD-Wahlkampf-Auftakts mit der hessischen Spitzenkandidatin und Bundesinnenministerin Nancy Faeser wurden einige Kunstst├╝cke sowie Dienstleistungen versteigert, die insgesamt einen Erl├Âs von 1.300 Euro erzielten.

Die H├Ąlfte flie├čt in das Wahlkampf-Budget der Landtagskandidatinnen Dr. Josefine Koebe und Simone Reiners.

F├╝r die andere H├Ąlfte fiel die Wahl auf den Verein Sonnenkinder Elterninitiative Handicap e.V., die nun vor Ort beim w├Âchentlichen Sonntags-Caf├ę im Begegnungshof ├╝berreicht wurde.

ÔÇ×Wir sind von der Vision von Inklusion, die der Verein mit Leben f├╝llt, fest ├╝berzeugtÔÇť, erkl├Ąrt Landtagskandidatin Dr. Josefine Koebe den Grund, warum gerade die Sonnenkinder als Bergstr├Ą├čer Verein ausgew├Ąhlt wurden.

ÔÇ×Hier werden wichtige Begegnungsorte geschaffen, die leider in unserer Gesellschaft nach wie vor sehr selten anzutreffen sindÔÇť, best├Ątigt SPD-Vorsitzender Marius Schmidt. Vorstandsmitglied Lena G├Âlz brachte ihre Freude ├╝ber die Spende der SPD zum Ausdruck.

Auch wenn sich in der vergangenen Zeit die Situation von Menschen mit Handicap durchaus verbessert habe, seien weiterhin vielf├Ąltige Anstrengungen erforderlich, um eine gleichberechtigte Teilhabe f├╝r Menschen mit Behinderung zu erm├Âglichen.

Der Verein bietet ein gro├čes Spektrum an Aktivit├Ąten f├╝r Kinder mit und ohne Handicap an, schafft barrierefreie R├Ąume und bringt vor allem Familien aus dem ganzen Kreis Bergstra├če zusammen, die sich gegenseitig austauschen, beraten und unterst├╝tzen.

Simone Reiners weist darauf hin, dass man sich allerdings nicht auf Ehrenamt und Spenden ausruhen d├╝rfe, sondern alle politischen Ebenen gefragt seien, um gelebte Inklusion zu verstetigen.