NEWS

Aus dem Wachbuch der Bergsträßer Polizei

Verkehrsunfallfluchten, ein mit Kokain berauschter Autofahrer und diverse Sachbeschädigungen beschäftigen die Bergsträßer Polizei zu Wochenbeginn

Verkehrsunfallflucht mit verletztem Radfahrer in Neckarsteinach

Am Dienstag, 18. April, befuhr ein 20-jähriger Radfahrer aus Heidelberg gegen 18:15 Uhr die Darsberger Straße in Neckarsteinach, wie die Polizei aktuell bekannt macht.

In H√∂he der ‚ÄěKaisereiche‚Äú fuhr ein entgegenkommender, matt grauer SUV in der dortigen Kurve zu weit links, sodass der Radfahrer ausweichen musste und in der Folge st√ľrzte. Der Fahrer oder die Fahrerin des SUV entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Ssachdienliche Hinweise auf den oder die Unfallverursacher/in nimmt der Polizeiposten Hirschhorn entgegen.

Unter Kokaineinfluss in Lampertheim am Steuer

Einen 29 Jahre alten Autofahrer stoppten Beamte der Polizeistation Lampertheim-Viernheim am Montagabend, 24. April, in der ‚ÄěSch√∂ne Weibergasse‚Äú in Lampertheim.

Rasch bemerkten die Ordnungsh√ľter, dass der 29-J√§hrige offenbar unter dem Einfluss von Drogen am Stra√üenverkehr teilnahm. Ein Test reagierte anschlie√üend positiv auf den vorherigen Konsum von Kokain.

Der Mann wurde daraufhin von der Polizei vorl√§ufig festgenommen und musste eine Blutentnahme √ľber sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Sachbeschädigungen an Autohaus und Schule in Wald-Michelbach

Zwei Sachbeschädigungen in der Wald-Michelbacher Ludwigstraße beschäftigen derzeit die Beamten des Kommissariats 41 der Polizei in Wald-Michelbach.

In der Zeit zwischen Samstagabend, 22., und Montagnachmittag, 24. April, warfen Unbekannte mehrere Bierflaschen gegen das Fenster eines Autohauses. Hierbei entstanden Schäden an der Scheibe, dem Rolladen und am Fensterrahmen. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Zwischen Freitagabend, 21., und Montagmorgen, 24. April, geriet zudem die Adam-Karillon-Schule ins Visier von Vandalen. Mit schwarzer und gr√ľner Farbe wurden an verschiedenen Stellen T√ľren und die Fassade des Schulgeb√§udes bespr√ľht.

Weiterhin wurde ein Fenster beschädigt. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 3.000 Euro. Wer in den genannten Fällen verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Wald-Michelbach unter der Rufnummer 06207/9405-0 zu melden.

Unfallflucht auf der L 3346 zwischen Hammelbach und Weschnitz

Am Dienstag, 25. April, ereignete sich gegen 09:10 Uhr auf der L 3346 zwischen Hammelbach und Weschnitz ein Verkehrsunfall. Ein 39-jähriger Autofahrer fuhr mit seinem grauen Mercedes von Hammelbach kommend in Fahrtrichtung Weschnitz.

Im Verlauf einer Linkskurve kam ihm ein blauer Pritschenwagen entgegen, der das Rechtsfahrgebot missachtete und auf der Fahrspur des 39-Jährigen fuhr. Der Mercedes Fahrer musste nach rechts
ausweichen, stieß mit einem Verkehrsschild zusammen und kam im Graben zum Stehen.

Der Pritschenwagen entfernte sich weiter in Richtung Hammelbach. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Unfallverursacher machen können, melden sich bitte auf der Polizeistation in Heppenheim unter der Rufnummer 06252/7060.

Unfallflucht in der Weiherer Hauptstraße, der Kurve Abzweig Vöckelsbach

Am Dienstag, 25. April, ereignete sich um 10:45 Uhr in der Kurve am Abzweig Vöckelsbach in der Weiherer Hauptstraße ein Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht.

Ein LKW fuhr die Hauptstraße in Fahrtrichtung Kreidach. An der Unfallstelle verstieß der LKW gegen das Rechtsfahrgebot und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Infolgedessen kam es dort zu einem Auffahrunfall.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Der unfallverursachende Fahrzeugf√ľhrer entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Wer sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben kann wird gebeten sich mit der Polizeistation Heppenheim unter Telefon 06252 / 7060 in Verbindung zu setzen.