NEWS

Ermittlungen nach Auseinandersetzung am F├╝rther Bahnhof

F├ťRTH. - Das Kommissariat 41 der Bergstr├Ą├čer Kriminalpolizei hat nach einer handfesten Auseinandersetzung am Freitagabend, 21. Januar, die Ermittlungen ├╝bernommen und hofft auf weitere Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 19-J├Ąhriger gegen 18.45 Uhr in der Bahnhofstra├če von zwei bislang noch unbekannten T├Ątern ├╝berfallen worden sein. Zeugenaussagen zufolge schlugen die
beiden Kriminellen mit einem Schlagstock und einer Metallstange auf den M├Ârlenbacher ein und verletzten ihn.

Anschlie├čend fl├╝chtete das Duo zu Fu├č. Der Heranwachsende wurde durch die Besatzung eines alarmierten Rettungswagens ├Ąrztlich versorgt. Die genauen Hintergr├╝nde des Vorfalls stehen derzeit noch nicht abschlie├čend fest und sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Zeugen mit weiteren sachdienlichen Hinweisen in dieser Sache werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06252/706-0 bei der Polizei zu melden.